Ralf Schumacher Vermögen – so reich ist Ralf Schumacher wirklich

Ralf Schumacher Nettovermögen: Ralf Schumacher ist ein deutscher Rennfahrer im Ruhestand, der ein Nettovermögen von 100 Millionen Dollar hat. Er ist der jüngere Bruder des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher. Seine Formel-1-Karriere erstreckte sich über 11 Saisons, in denen er bei 180 Starts sechs Rennen gewann und 27 Podiumsplätze erreichte. Schumacher wurde in Hürth, Nordrhein-Westfalen, geboren. Im Alter von drei Jahren begann er mit dem Rennsport auf der Kartbahn seiner Eltern, wo er in Kerpen, etwa 30 Kilometer außerhalb von Köln, aufwuchs. Nach einer Vizemeisterschaft in der nationalen Kartserie stieg Schumacher 1995 in die Deutsche Formel-3-Meisterschaft auf. Der Vizemeistertitel in dieser Serie war jedoch nicht das Highlight des Jahres für ihn, denn er gewann auch das Straßenrennen in Macau, ein Kunststück, das auch seinem Bruder Michael gelang. In diesem Rennen schlug er seinen zukünftigen F1-Teamkollegen Jarno Trulli, Pedro de la Rosa und Norberto Fontana, den Fahrer, gegen den er in der deutschen Formel 3 Zweiter wurde.

Schumacher wechselte dann in die Formel 3.

Schumacher wechselte dann 1996 in die japanische Formel-Nippon-Serie, die er gewann und sich für das folgende Jahr einen Formel-1-Platz bei Jordan sicherte. Im Jahr 1997 debütierte er mit dem Jordan-Team in der Formel 1 und qualifizierte sich in seinem ersten Rennen als Zwölfter der Startaufstellung. Im Jahr 2008 wurde Jordan von Honda angetrieben und Schumacher bewies, dass er zu Rennsiegen fähig ist, als er seinem Teamkollegen Damon Hill beim regennassen Grand Prix von Belgien auf den zweiten Platz folgte. 2004 wurde Schumacher bei einem Unfall beim Großen Preis der Vereinigten Staaten schwer verletzt. Er erlitt eine Gehirnerschütterung und zwei leichte Frakturen an der Wirbelsäule. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht und verbrachte dort fast vier Tage, gefolgt von mehreren Monaten Bettruhe. Im Jahr 2005 stürzte er fast auf die gleiche Art und Weise und offenbarte die Reifenprobleme, die ihn beim US Grand Prix 2005 plagten.

Von 2005 bis 2007 blieb Ralf Schumacher beim Toyota F1 Team, zog sich aber aus dem Grand-Prix-Sport zurück, nachdem er keinen Fahrer für 2008 gefunden hatte. Er wechselte in die Deutsche Tourenwagen Masters Serie und bestritt fünf Saisons mit Mercedes, bevor er vor der Saison 2013 seinen Rücktritt vom Motorsport bekannt gab. Im März 2013 beschloss Ralf Schumacher, sich aus dem Motorsport zurückzuziehen und wechselte stattdessen in eine Managerrolle in der DTM. Schumacher war als einer von sechs Mercedes-Fahrern für die Saison 2013 angekündigt worden, aber nur zwei Monate vor dem ersten Rennen in Hockenheim teilte er dem Team mit, dass er nicht mehr antreten wolle. Stattdessen will er Managementaufgaben bei Mucke Motorsport übernehmen. Mercedes holt ihn außerdem als Trainer für die Nachwuchsfahrer in den DTM-Kader. Im Oktober 2001 heiratete Ralf Schumacher Cora-Caroline Brinkmann, mit der er einen Sohn namens David hat.

>

Vermögen: $100 Millionen
Geburtsdatum: 1975-06-30
Geschlecht: Männlich
Größe: 5 ft 10 in (1.78 m)
Beruf: Rennwagenfahrer
Nationalität: Deutschland
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.