Rentner rast auf Kindergartengelände – 2 Kinder ins Krankenhaus eingeliefert!

Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagvormittag auf dem Gelände eines Kindergartens abgespielt. Dabei habe ein 89-jähriger Rentner mit seinem Auto einen Unfall in einer Kita verursacht. Er verwechselte wohl den Vorwärts und den Rückwärtsgqng!

89-jähriger Rentner verursacht Autounfall auf Gelände eines Kindergartens

Wie die Polizei mitteilt, ist es am Dienstagvormittag in Nußloch im Rhein-Neckar-Kreis zu einem Verkehrsunfall auf dem Gelände eines Kindergartens gekommen. Dabei soll der 89-jährige Fahrer eines Wagens beim Einparken rückwärts durch den Zaun der Kita gefahren und dann mit einer dort befindlichen Garagenwand kollidiert sein. Unmittelbar nach dem Unfall hatten die Angestellten des Kindergartens die Rettungskräfte alarmiert. 2 kleine Kinder, die in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs gespielt hatten, wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Zudem soll sich der Fahrer des Unfallfahrzeugs bei dem Crash leicht verletzt haben. Auch er wurde deshalb zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Unmittelbar nach dem Unfall hat die Polizei damit begonnen die Hintergründe des Unfalls zu ermitteln. Offenbar steht bisher nicht fest, ob die beiden Kinder von dem Wagen des Unfallfahrers erfasst wurden, oder nicht. Diese hatten zum Zeitpunkt des Unfalls allerdings in unmittebarer Nähe des Unfallortes gespielt. Der bei dem Unfall entstandene Schaden soll in der Größenordnung von rund 15.000 Euro liegen. Wieso genau der Rentner die Kontrolle über das Fahrzeug beim Einparken verloren hatte, müsse laut Aussage der Ermittler nun genauer untersucht werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.