RKI aktuelle Zahlen: Mehr als 15.000 Neuinfektionen – Hohe Zahlen zum Beginn des Lockdowns

Heute hat der Teil-Lockdown in Deutschland begonnen. Am Abend gegen 20.00 Uhr wurden nach der Abfrage bei 401 Kreisen und kreisfreien Städten insgesamt 15.532 neue Infektionsfälle mit dem potenziell tödlichen Coronavirus registriert. Allerdings dürften erst die Zahlen am Mittwoch darüber Aufschluß geben, ob der Trend eventuell so langsam in Stocken gerät.

Deutschland meldet mehr als 15.000 Neuinfektionen

Mit den heute registrierten 15. 532 Neuinfektionen ist die Gesamtzahl der seit dem Beginn der Pandemie registrierten Fälle auf 551.982 angestiegen. Leider wurden in den letzten 24 Stunden auch wieder 72 Todesfälle durch Covid-19 gemeldet. Damit sind seit dem Beginn der Pandemie insgesamt 10.579 Menschen durch das Virus ums Leben gekommen. Nach einer Auswertung der aktuellen Zahlen geht das renommierte Robert-Koch-Institut im Augenblick von rund 182.200 aktiven Corona-Fällen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland aus. In den letzten Tagen hatte es jedoch wenigstens kleine Anzeichen auf eine Besserung gegeben. So war nicht nur die relative Steigerung der Infektionszahlen geringer geworden, sondern auch der R-Wert seit der letzten Woche ständig gesunken.

R-Wert sinkt offenbar weiter

Der Trend des sinkenden R-Werts hat sich auch am Montag fortgesetzt. Das Robert-Koch-Institut gibt den aktuellen R-Wert am Montag mit 1,07 an, nachdem er am Vortag noch bei 1,13 gelegen hatte. Zum Verleich: Am vergangenen Montag hatte dieser Wert noch bei 1,42 gelegen. Dies bedeutet, dass am letzten Montag 100 infizierte Covid-19-Patienten noch 142 andere Menschen mit dem Virus infiziert hätten. Nach den heutigen Zahlen jedoch nur noch noch 107 Menschen. Erneut stark angestiegen ist die Anzahl der belegten Betten auf den Intensivstationen. Insgesamt 2.243 Menschen waren am Montag auf Intensivstationen untergebracht. Das sind 182 Personen mehr als am Vortag. Insgesamt 1.167 dieser Patienten werden künstlich beatmet. Auch deren Anzahl ist im Vergleich zum Vortag um 81 Fälle angestiegen. Aktuell sind in den verschiedenen Krankenhäusern in Deutschland noch 7.900 Intensivbetten frei.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.