RKI: Alle Zahlen steigen wieder! Umkehr des Trends – mehr Neuinfektionen, R-Wert steigt auch!

Am Samstagabend haben die Behörden in Deutschland wieder einmal die aktuellen Zahlen der Corona-Pandemie gemeldet. Und wie es scheint könnten die Infektionszahlen zukünftig wieder steigen. Zwar liegen die Zahlen auch am Samstag unter den Ziffern vom Vortag, doch leider waren am letzten Samstag mehr als 1400 Fälle weniger gemeldet worden. Ein Ausrutscher oder doch ein erstes Anzeichen für einen erneuten Anstieg?

Neuinfektionen steigen um 25%!

Die Zahl der registrierten Neuinfektionen mit dem heimtückischen Coronavirus wird am Samstag mit 7664 Fällen angegeben. Dies bedeutet, dass die Gesamtanzahl der Fälle von Covid-19 während der Pandemie auf 2.382.085 angestiegen ist. Allerdings sind nach den Daten des Robert-Koch-Instituts lediglich 126.700 dieser Fälle im Augenblick aktiv mit dem Virus infiziert. Im Vergleich zur Vorwoche wurden damit am Samstag 1411 Fälle mehr registriert als am letzten Samstag (13. Februar). Nun wird bei Politik und Wissenschaft in den nächsten Tagen ganz genau auf die Zahlen geschaut werden. Denn es könnte sich ein erneuter Anstieg andeuten. Weiter gefallen ist dagegen die Anzahl der Todesopfer. Innerhalb der letzten 24 Stunden waren in Deutschland 266 Menschen durch Komplikationen bei der Infektion mit Covid-19 ums Leben gekommen. Seit dem Beginn der Pandemie sind in Deutschland 67.748 Menschen an dem leicht überträglichen Erreger gestorben.

Ansteckungsrate deutlich über 1

Ein weiterer Punkt der Sorgen macht, ist die Tatsache, dass die

Ansteckungsrate (R-Wert) deutlich angestiegen ist. Am Samstag gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) den R-Wert mit 1,14 an und damit deutlich über dem Wert vom Vortag (1,00). Jetzt stecken im Durchschnitt 100 Covid-19-Patienten 114 weitere Menschen mit dem Virus an. Auch der 7-Tage-R-Wert stieg deutlich auf 1,07 (Vortag: 0,94). Lediglich auf den Intensivstationen der Krankenhäuser verbessert sich die Situation auch weiterhin. Aktuell liegen in Deutschland Stand Samstagabend 3.079 Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser, von denen 1.752 Patienten künstlich beatmet werden müssen. Außerdem stehen noch 4.657 freie Intensivbetten für Covid-19-Patienten zur Verfügung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.