RKI meldet aktuelle Corona-Zahlen! Zahlen steigen weiter – der Trend ist gekippt!

Auch am Samstagabend sind die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zum Vortag wieder leicht zurückgegangen. Allerdings liegt die Anzahl der Neuinfektionen leider über den Werten die in den letzten beiden Wochen am Samstag gemeldet worden waren. Die Todeszahlen sinken allerdings noch immer weiter. Trotzdem – der Trend der fallenden Zahlen ist gekippt – wohin führt uns das in der nächsten Woche?

Zahlen steigen weiter!

Wie es scheint, werden die Zahlen trotz des weiter andauernden Lockdowns vorerst nicht viel weiter nach unten gehen. Zwar wurden am Samstagabend mit 7809 Neuinfektionen rund 1.000 Fälle weniger gemeldet als am Freitag, doch im Vergleich zur Vorwoche sind die Fallzahlen um rund 230 Fälle gestiegen. Damit haben sich nun im Verlauf der Corona-Pandemie insgesamt 2.437.924 Bundesbürger mit dem Virus angesteckt. Allerdings sind aktuell nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lediglich 123.360 Menschen aktiv mit dem Virus infiziert. Leider wurden auch wieder 254 Todesfälle in den letzten 24 Stunden gemeldet. Durch diese neuen Todesfälle erhöht sich die Anzahl der Todesopfer seit dem Beginn der Pandemie auf 69.983. Hier sind die Zahlen jedoch weiter rückläufig. Am letzten Samstag waren noch 266 Todesfälle gemeldet worden.

Ansteckungsrate deutlich über 1

Dass die Zahlen in den letzten Tagen steigen, hängt vor allem auch mit der steigenden Ansteckungsrate zusammen. Der R-Wert wird aktuell vom Robert-Koch-Institut mit 1,12 angegeben und damit deutlich höher als noch am Freitag (1,01). Dieser Wert bedeutet, dass zur Zeit 100 mit dem potenziell tödlichen Coronavirus infizierte Personen im Durchschnitt 112 weitere Menschen mit dem Virus anstecken. Solange der Wert der Ansteckungsrate über 1 liegt, werden die Zahlen eher weiter ansteigen. Auf den Intensivstationen der deutschen Krankenhäuser ist die Anzahl der Covid-19-Patienten mittlerweile auf 2.827 Patienten zurückgegangen. 1.656 dieser Patienten müssen zudem noch künstlich beatmet werden. Das Divi-Register meldet aktuell 4.789 freie Intensivbetten, die in deutschen Krankenhäusern für Covid-19-Patienten verfügbar sind.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.