Schock! Ex-Ministerpräsident tot!

Der Ex-Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Alfred Gomolka (77), ist gestern gestorben. Gomolka war der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident des Bundeslandes nach der Wiedervereinigung und gehörte zu den Männern und Frauen des demokratischen Wiederaufbaus nach der Wende.

CDU-Politiker Gomolka wurde zum Ministerpräsidenten gewählt

Gomolka, der studierter Geograf war, trat schon in jungen Jahren der DDR-CDU bei, schaffte jedoch das Kunststück auch in der SED ein gewisses Ansehen zu genießen. Nach dem Mauerfall wurde er zum ersten, in demokratisch Wahlen bestimmten Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern. Dieses Amt übte er nur von 1990 bis 1992 aus, da er dann wegen der Werften-Krise abgewählt wurde. Nun ist der beliebte Politiker im Alter von 77 Jahren gestorben. Nach Angaben seiner Familie hatte der Politiker an der Parkinson-Krankheit gelitten.

Abgeordneter im Landtag und Mitglied des Europäischen Parlaments

Nach seiner Abwahl als Ministerpräsident war Gomolka noch bis 1994 Landtagsabgeordneter im Schweriner Parlament. Anschließend vertrat er 15 Jahre lang bis 2009 die Belange seines Bundeslandes im Europäischen Parlament, wo er sich auch besonders für den Ausbau der Beziehungen zu den baltischen Staaten einsetzte. Seit 2009 hatte sich Gomolka von allen politischen Ämtern in den Ruhestand verabschiedet. Politische Weggefährten, Bekannte und Freunde beschreiben Gomolka als bescheidenen, zurückhaltenden und klugen Mann, der immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse seiner Mitmenschen hatte. Gomolka hinterlässt eine Ehefrau und vier Kinder.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.