Schreckliche Bluttat in Aschaffenburg – 81-jährige Frau attackiert eigene Tochter mit einem Messer

Rätselhafte Bluttat im bayrischen Aschaffenburg! Dort hat am Samstag eine 81-jährige Frau ein Messer gezogen und ohne jegliche Vorwarnung auf ihre eigene Tochter eingestochen. Dabei wurde eine 59-jährige Frau glücklicherweise nur leicht verletzt. Nun muss die Kripo Würzburg die Hintergründe dieser Tat ermitteln.

81-jährige Frau attackiert 59-jährige Tochter mit einem Messer

Im bayrischen Aschaffenburg ist es am Samstag zu einem ziemlich merkwürdigen Verbrechen gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte nämlich eine Rentnerin (81) ihre eigene Tochter (59) mit einem Messer angegriffen. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei habe die Seniorin gegen 19.30 Uhr am Abend an der Haustür ihrer Tochter geklingelt. Ihre Tochter habe ihrer Mutter dann die Tür geöffnet und sie in ihre Wohnung gelassen. Im Wohnzimmer der Wohnung habe die Frau dann ein Messer aus ihrer Handtasche gezogen und damit auf ihre Tochter eingestochen. Zum Glück zog sich die Tochter bei der Attacke lediglich leichte Verletzungen zu. Anschließend war die Rentnerin dann vom Tatort geflüchtet.

Polizei nimmt 81-jährige Frau fest

Vom Haus der Tochter sei die Seniorin dann nach der Tat nach Hause gelaufen. Dort konnte sie dann wenig später von der zwischenzeitlich verständigten Polizei vorläufig festgenommen werden. Ihre Tochter war unterdessen ambulant in ihrer Wohnung vom Rettungsdienst behandelt worden. Ihre Verletzungen sollen lediglich leichter Natur sein. Im Anschluss an die Tat war die 81-jährige Täterin einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser hatte jedoch keinen Haftbefehl erlassen, sondern angewiesen die Frau zunächst in einem Bezirkskrankenhaus unterzubringen. Nun soll die Kripo Würzburg aufklären, wieso es zu dem blutigen Angriff innerhalb der Familie gekommen ist.