Schüsse in Hamburg! Mann auf offener Straße neidergeschoßen – Täter auf der Flucht!

Aus der Hansestadt Hamburg wurde ein Verbrechen mit Waffengewalt gemeldet. Im Stadtteil Wilhelmsburg wurde ein 34-jähriger Mann auf offener Straße niedergeschossen. Bei dem Anschlag erlitt der Mann schwere Verletzungen – der Täter ist flüchtig!

Nach Anschlag mit Schusswaffe – Täter auf der Flucht

Schlimmes Verbrechen im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Dort ist es am Montag zu einem gewalttätigen Verbrechen gekommen. Ein 34-jähriger Mann war dort im Verlauf des Tages auf offener Straße angeschossen worden. Dabei soll der 34-jährige Mann schwere Verletzungen am Oberkörper erlitten haben. Allerdings besteht wohl zum Glück keine Lebensgefahr. Der Mann hatte sich nach dem Anschlag mit Hilfe eines Begleiters offenbar noch selbst in das nächste Krankenhaus geschleppt. Im Anschluss an die Tat sei der Mann türkischer Herkunft mit Hilfe eines Dolmetschers von den Polizisten im Krankenhaus zum Tatvorgang befragt worden.

Täter noch auf der Flucht

Wie das Opfer schilderte, waren er und sein Begleiter auf der Straße unterwegs, als urplötzlich Schüsse gefallen seien. Dabei sei der 34-Jährige dann von einer Kugel getroffen worden. Nach der Schießerei hatten Zeugen ebenfalls bereits die Polizei alarmiert. Unmittelbar nach der Tat suchte die Polizei nach dem oder den Tätern, wobei sogar ein Hubschrauber zum Einsatz gekommen war. Allerdings konnten bisher noch keine Tatverdächtigen ermittelt werden. Am Tatort selbst konnten die Beamten dann eine Patronenhülse als Beweismittel sichern. Noch hat die Polizei keine Ahnung welche Hintergründe hinter diesem brutalen Anschlag stecken.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.