Schüsse in Sachsen-Anhalt – Flüchtender Mann von Polizei angeschossen!

Wilde Verfolgungsjagd in Sachsen-Anhalt. In Magdeburg hatte ein

Motorradfahrer offenbar versucht vor einer Polizeikontrolle zu fliehen. Im Anschluss war es dann zu einer Verfolgungsjagd gekommen, bei der der Motorradfahrer angeschossen worden war. Nun wird auch untersucht, ob die Schusswaffenanwendung durch die Einsatzkräfte gerechtfertigt war.

Motorradfahrer bei Verfolgungsjagd in Magdeburg angeschossen

Eine dramatische Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem Motorradfahrer in Magdeburg ist in der Nacht zum Mittwoch auf ziemlich blutige Weise beendet worden. Der 40-jährige Motorradfahrer war von den Polizisten auf der Flucht angeschossen und anschließend in seiner Wohnung festgenommen worden. Über den Vorfall berichtete am Mittwochvormittag die Polizeiinspektion Magdeburg. Zu dem Zwischenfall sei es gekommen, weil der Motorradfahrer versucht habe, sich einer Verkehrkontrolle gegen kurz nach Mitternacht auf der B184 bei Wahlitz (Jerichower Land) zu entziehen. Der Motorradfahrer habe sämtliche Anhaltesignale der Beamten missachtet und sei stattdessen in Richtung Magdeburg davongefahren. Nachdem der Mann sogar eine Straßensperre durchbrochen hatte, entschieden sich die Beamten zum Einsatz ihre Dienstwaffen. Trotz der Schüsse habe der Fahrer seine Fahrt fortgesetzt. Kurz darauf konnte der 40-Jährige dann jedoch in seiner Wohnung verhaftet werden.

Motorradfahrer durch Schüsse verletzt

Beim Eintreffen an der Wohnung des Motorradfahrer entdeckten die Beamten dann, dass sich der Mann durch die abgefeuerten Schüsse eine Verletzung zugezogen hatte. „Er wurde aufgrund einer erlittenen Schussverletzung zur Behandlung in ein Klinikum verbracht“, schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung. Nun soll im Rahmen der Ermittlungen auch geprüft werden, „ob die Schusswaffenanwendung der Polizeibeamten gerechtfertigt war“. Erst einmal wurde gegen den 40-Jährigen nun aber Anzeige erstattet. Gegen ihn wird nun wegen Kennzeichenmissbrauchs, Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie eines illegalen Kraftfahrzeugrennens ermittelt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.