Skandal beim Impfen – DRK-Mitarbeiterin spritzt Kochsalzlösung statt Biontech-Impfstoff!

Im Impfzentrum Friesland ist es in der abgelaufenen Woche zu einem handfesten Skandal gekommen! Dort hat eine DRK-Mitarbeiterin offenbar den Biontech-Impfstoff gegen eine Kochsalzlösung ausgetauscht und einigen Impfwilligen diese Lösung injiziert. Offenbar wollte die Mitarbeiterin damit vertuschen, dass ihr eine der Ampullen mit Impfstoff heruntergefallen und dabei zerbrochen war.

Skandal im Impfzentrum Friesland – Einige Impfwillige bekamen wohl Kochsalzlösung injiziert

Kaum zu glauben, was im Impfzentrum Friesland vorgefallen sein soll. Wie nun bekannt wurde, hat dort offenbar eine Mitarbeiterin des DRK kurzfristig entschieden, einigen Personen, die dort zu ihrem geplanten Impftermin erschienen waren, eine Kochsalzlösung zu verabreichen, statt den Impfwilligen den Impfstoff von Biontech zu injizieren. Mindestens sechs Personen sollen Kochsalzlösung gespritzt bekommen haben. Damit wollte die Frau anscheinend vertuschen, dass ihr eine der Ampullen mit Impfstoff auf den Boden gefallen und zerbrochen war. Gegenüber der Polizei habe die Mitarbeiterin diese Aussage bestätigt. Für die Personen, die die Kochsalzlösung verabreicht bekommen haben, bestehe keine Gesundheitsgefährdung.

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Trotzdem wurden nun natürlich polizeiliche Ermittlungen gegen die Frau gestartet, Gegen sie wird nun wegen eines möglichen Delikts der Körperverletzung ermittelt. Die Frau habe sich am Samstag einer Kollegin anvertraut und von ihrem Vorgehen erzählt. Nach den Aussagen der Frau soll sie die Kochsalzlösung bereits am vergangenen Mittwoch an 6 Personen verabreicht haben. Aus diesem Grund versucht der Landkreis nun die betroffenen Personen zu ermitteln, die keinen Impfstoff sondern Kochsalzlösung verabreicht bekommen haben. Deshalb bittet man sämtliche Personen, die am Mittwoch im Impfzentrum Friesland geimpt wurden, sich mit den Behörden in Verbindung zu setzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.