Smartphone-Speicher freimachen? Diesen einfachen Trick kennen nur wenige Smartphone-Nutzer

Viele Smartphone-Nutzer haben häufiger mit einem Problem zu kämpfen, das viele Nutzer beschäftigt. Denn bei vielen Smartphones ist der Speicherplatz ziemlich beschränkt. Wer sich nicht gerade ein teueres Modell mit massenhaft Speicherkapazität zulegt, kommt schnell an die Grenzen. Doch es gibt einen Kniff wie man mit nur einem Klick immer jede Menge Speicher zur Verfügung hat.

So räumt man den Speicher seines Smartphones frei

Zwar gibt es heute auch Smartphones mit einem Speicher mit bis zu 512 GByte, doch solche Geräte sind entsprechend teuer. Doch auch für Modelle mit kleinerem Speicher gibt es eine einfache Lösung. Denn die Cache lässt sich relativ schnell freiräumen. Allerdings ist diese Möglichkeiten nur wenigen Smartphone-Nutzern bekannt.

Dies hatte kürzlich auch eine Umfrage des amerikanischen Technikportals Android Authority gezeigt. Fast die Hälfte aller Nutzer hatte nicht gewußt, dass diese einfache Möglichkeit zum Leeren des Telefonspeichers besteht und haben die Option dementsprechend auch noch nie genutzt. Hier wird nun erklärt, wie man die Cache der auf dem Smartphone installierten Apps in wenigen Schritten leeren kann und was hinter den Begriff Cache steckt.

So einfach kann man die Cache leeren

Das sogennate Caching ist eine sehr nützliche Technologie. Denn sie erlaubt der App im Hintergrund unauffällig Daten zu speichern von Dingen, die häufig mit dem Smartphone aufgerufen werden. Zum Beispiel bei Webseiten. Diese Funktion sorgt dafür, dass die Daten nicht jedesmal wieder komplett heruntergeladen werden müssen. Dadurch sammeln sich dann jedoch mit der Zeit größere Datenmengen auf dem Smartphone an. Große Datenmengen finden sich dann vor allem in den Browser-Apps wie Chrome oder Opera oder in den Apps von Social Media. Löscht man diese nicht notwendigen Datenmengen von Zeit zu Zeit, hat man gleich viel mehr Speicherplatz auf dem Smartphone. Um die jeweilige Cache einer App zu löschen, ruft man einfach deren Informationsseite in den Einstellungen auf. Dort sieht man wie viel Speicherplatz die App belegt. Dann klickt man auf diese Anzeige und kann sehen wie groß die Cache der App ist. Diese lässt sich anschließend mit nur einem Klick leeren. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine sogenannte Optimierungs-App zu verwenden. So ist beispielsweise die Cleaner-App SD Maid zu empfehlen, die einfach zu handhaben ist und auch ohne Werbeanzeigen heruntergeladen werden kann. Mit ihr lassen sich zudem ungenutzte Systemdateien aufspüren. Wer lieber den kostenpflichtigen App-Cleaner verwendet, hat dann noch die Möglichkeit jede einzelne App auf ungenutzte Dateien zu prüfen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.