So sicherst Du Dein Smartphone richtig! 7 Tipps vom Experten

Verbrecher tummeln sich seit geraumer Zeit nicht mehr nur in dunklen Gassen, sondern auch auf der sinnbildlichen Datenautobahn. Es gibt allerdings zahlreiche Möglichkeiten, um Kriminellen den Zugriff auf die eigenen Daten im Smartphone deutlich zu erschweren. Hier sieben der wichtigsten Tipps.

 

Das solltest Du unebdingt vermeiden!

In jedem Fall sollten User eine Bildschirmsperre nutzen, aber auch schon beim Entsperren des Smartphones sollten Nutzer vorsichtig sein. „Anwender sollten ihr Gerät mit einer PIN oder biometrischen Merkmalen verriegeln“, erklärt Thomas Uhlemann, Security Specialist beim Sicherheitssoftware-Anbieter ESET, auf Nachfrage von spot on news. „Auf gar keinen Fall sollten Wischmuster zum Einsatz kommen, diese bieten keinen ausreichenden Schutz und sind häufig leicht auf dem Display zu erkennen.“

Äußerst wichtig sei es zudem, sowohl das Betriebssystem als auch die verwendeten Apps auf dem neuesten Stand zu halten, wie Uhlemann weiter erläutert. „Für ein Mindestmaß an Sicherheit auf dem Smartphone sind Updates das A und O. Ob für das Betriebssystem oder die installierten Apps, Updates schließen Sicherheitslücken. Kriminelle können diese somit nicht ausnutzen, um auf das Mobilgerät zu gelangen.“

 

Backups nicht vergessen!

Der Branchenverband Bitkom empfiehlt zudem in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien, sogenannte Backups, des Smartphones durchzuführen, sodass wichtige persönliche Daten selbst im Falle eines Diebstahls nicht abhandenkommen. Gleichzeitig bietet es sich an, in den Optionen oder über eine zusätzliche Anti-Diebstahl-Software, Funktionen wie die Ortung des Geräts im Falle eines Verlustes zu aktivieren. Manche Apps ermöglichen es beispielsweise sogar Fotos eines Diebes an den rechtmäßigen Eigentümer eines Smartphones zu übermitteln.

Ebenso sollten in Apps und beim Dateisystem – sofern möglich – unbedingt Verschlüsselungsfunktionen genutzt werden, wie Bitkom weiter erklärt. So lassen sich Daten wie private Bilder, Nachrichten oder auch der Browserverlauf vor fremdem Zugriff zusätzlich schützen. Die Daten seien im Falle eines Diebstahls „für den Dieb wertlos“.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.