Sony hat im Rahmen des Mobile World Congress mit dem Xperia A1 und dem Xperia A1 Ultra zwei neue Mittelklasse-Smartphones mit Android 7.1 vorgestellt.

Unter der Bezeichnung Ultra laufen bei Sony schon länger Smartphones, die etwas größer ausfallen, als der Durchschnitt. Im Fall des Xperia A1 Ultra bedeutet das ein sechs Zoll großes Full HD-Display, das in ein 8 Millimeter schlankes und im symmetrischen „endless loop„-Design gestaltetes Gehäuse eingefasst wird. Das gebogene Glas, das direkt in den Aluminium-Rahmen übergeht, macht optisch auf den Bildern auch wohl einen guten Eindruck, der Rahmen ober- und unterhalb des Display ist aber etwas überdimensioniert.

Sony vertraut hier auf den Helio P20, einen Octacore-SoC aus dem Hause Mediatek, dem 4 GB RAM und bis zu 64 GB erweiterbarer interner Speicher zur Seite stehen. Außerdem finden sich eine 16 Megapixel Front- und 23 Megapixel Hauptkamera sowie ein mit 2700mAh nicht allzu üppig dimensionierten Akku in dem Smartphone, das in den Farben Gold, Weiß und Schwarz wie schon das Xperia XZ Premium im Sommer erscheinen wird. Zu der Preisgestaltung hat Sony bisher noch keine Angaben gemacht, damit steht und fällt natürlich die gesamte Beurteilung des Xperia A1 Ultra, das aber zumindest optisch wohl einen guten Eindruck macht. Die weiteren technischen Daten lesen sich wie folgt:

Display: 6 Zoll bei 1.920 x 1.080 Pixeln

Prozessor: MediaTek Helio P20 mit ARM Mali T880 MP2 GPU

RAM: 4 GB

Speicherplatz: 32 oder 64 GB

Schnittstellen: GPS, Bluetooth 4.2, MicroSD, LTE, NFC, USB Typ-C, Wi-Fi 802.11 ac

Akku: 2.700 mAh

Kamera: 23 Megapixel (Hauptkamera) und 16 Megapixel (Frontkamera)

Maße und Gewicht: 165 x 79 x 8,1 Millimeter bei 188 Gramm


Das Sony Xperia A1 kommt ohne den Namenszusatz Ultra aus und fällt mit seinem 5 Zoll großen HD-Display auch eine ganze Ecke kleiner aus. Das Smartphone wird Ende April in den USA für 299 Dollar erscheinen, was 1:1 in Euro umgesetzt werden dürfte und zumindest das HD-Display etwas schwach erscheinen lässt, wenn man es mit dem Honor 6x oder den Neuvorstellungen von Lenovo und Nokia vergleicht. Das abgerundete Design hat man aber vom großen Bruder übernommen und dem Helio P20 stehen weiterhin 3GB RAM und 32 GB interner Speicher zur Seite. Auch sind alle wichtigen Schnittstellen vorhanden und nur bei der Frontkamera und dem abermals kleineren Akku muss man zurückstecken, wenn man nicht zum besser ausgestatteten Ultra-Modell greifen möchte. Auch hier noch einmal alle technischen Daten im Überblick:

Display:  5 Zoll bei 1.280 x 720 Pixeln

Prozessor: MediaTek Helio P20 mit ARM Mali T880 MP2 GPU

RAM: 3 GB

Speicherplatz: 32 GB

Schnittstellen: GPS, Bluetooth 4.2, USB Typ-C, NFC, Wi-Fi 802.11 ac, LTE, MicroSD

Akku: 2.300 mAh

Kamera: 23 Megapixel (Hauptkamera) und 8 Megapixel (Frontkamera)

Maße und Gewicht: 145 x 67 x 8 Millimeter bei 143 Gramm