Sorgen im englischen Königshaus – Prinz William hat große Angst vor der Zukunft

Eigentlich ist Prinz William kein Mensch, dem man so leicht Angst machen kann. Doch wie es scheint macht sich der Prinz große Sorgen um die Zukunft unsere Planeten. Denn schließlich will der britische Royal seinen Kindern auch in der Zukunft ein lebenswerte Leben auf der Erde ermöglichen. Deshalb kritisiert der Prinz nun die führenden Politiker der Welt und fordert diese auf mehr für den Klimaschutz zu tun.

Prinz William engagiert sich für den Umweltschutz

Bereits seit längerer Zeit ist bekannt, dass sich Prinz William sehr intensiv für den Umweltschut einsetzt. Damit tritt er in die großen Fußstapfen seines Vaters Prinz Charles, der sich bereits seit vielen Jahren ebenfalls für den Umweltschutz engagiert. Doch bisher scheint noch niemand bemerkt zu haben, wie stark der Kampf um eine bessere Zukunft des Planeten den Prinzen besorgt. Bereits vor einiger Zeit hatte der Prinz gestanden, dass er sich große Sorgen um die Zukunft mache und sogar Angst davor habe, was passieren könnte, wenn die führenden Politiker bei diesem Thema nicht endlich zu drastischen Zugeständnissen bereit sind. Kein Wunder, denn schließlich will der englische Prinz seinen eigenen Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis auch in Zukunft ein lebenswertes Leben auf der Erde ermöglichen. Doch angesichts der aktuellen Situation wirkt Prinz William zuweilen sogar ratlos. Schon viel zu oft soll der Prinz in schlaflosen Nächten nach einer Lösung für die zahlreichen Umweltprobleme gesucht haben.

Prinz William kritisiert die führenden Politiker

Nun hat sich Prinz William erst kürzlich beim Podcast „Outrage + Optimism“ zum Thema Umweltschutz geäussert. Dort erklärte der Prinz, dass,er es einfach nicht verstehen kann, warum viele der mächtigen Politiker nichts oder nur wenig für den Umweltschutz tun. Er kritisiert die Machthaber sogar ganz offen: „Ich verstehe nicht, warum diejenigen, die die Hand am Hebel haben, nichts tun. Es macht mich wirklich traurig und bringt mich um den Schlaf.“ Und der Prinz geht sogar noch weiter: „Wenn wir das schaffen, werden diese Lösungen irgendwann zu ganz normalen Praktiken in jedem Haushalt. Dann haben wir das Gefühl, den weltweiten Debatten eine ganz neue Dimension verliehen zu haben.“ Ehrliche Worte vom Prinzen, die einen tiefen Einblick in seine Gedankenwelt erlauben. Vielleicht kann Prinz William ja den einen oder anderen Staatschef in einem persönlichen Gespräch für mehr Engagement in Sachen Umweltschutz überzeugen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.