Spektakulärer Raubüberfall auf Juwelier in Leipzig! Räuber fahren mit geklautem Fahrzeug in Juweliergeschäft

Auf sehr brachiale Art haben bisher unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen einen Einbruch in einem Leipziger Juweliergeschäft durchgeführt. Dafür waren die Täter mit einem zuvor geklauten Fahrzeug direkt in Schaufenster und Eingangstür des Juweliers gerast und hatten sich so Zugang zu dem Landen verschafft.

Spektakulärer Einbruch bei Juwelier in Leipzig

Bei einem spektakulären Juwelenraub in der Leipziger Innenstadt haben die Täter am Dienstag wohl reichlich Beute gemacht. Um sich Zugang zu dem Geschäft in der Leipziger Fußgängerzone zu verschaffen, hatten die Täter kurzerhand ein zuvor gestohlenes Fahrzeug mit voller Wucht ins Schaufenster des Juwelierladens gefahren. Anschließend stürmten die Insassen des Wagens ins Geschäft und plünderten dort einige der Auslagen. Zu dem Einbruch war es gegen 3.55 Uhr bei einem Juwelier in der Petersstraße gekommen. Zeugen hatten zuvor beobachtet, dass die Täter in insgesamt 2 Fahrzeugen unterwegs gewesen waren, als sie den Juwelier „Brinckmann & Lange“ im Leipziger Messehof angesteuert hatten. „Die Täter fuhren mit einem Skoda in die Eingangstür“, berichtet Polizeisprecherin Sandra Freitag. Dadurch hatten die Täter das Gittertor aus der Verankerung gerissen und das Sicherheitsglas zerstört. Den für den Crash benutzen Wagen hatten die Täter zuvor in Leipzig selbst gestohlen. Die Besitzerin hatte von dem Diebstahl nichts mitbekommen.

Polizei sucht nach den Tätern

Unmittelbar nach dem Crash hatte der automatische Alarm des Geschäfts die Einsatzkräfte alarmiert. Unterdessen verloren die Täter keine Zeit und versuchten offenbar mit schwerem Werkzeug auf die Schmuckvitrinen einzuhämmern. Dabei soll es den Tätern gelungen sein einige Vitrinen gewaltsam zu öffnen. Im Anschluss stahlen die Täter dann den darin ausgelegten Schmuck. Wie hoch der Wert der Beute ist, konnte bisher noch nicht berechnet werden. „Anschließend flüchteten die Täter in einem weiteren weißen Pkw mit vogtländischem Kennzeichen. Aktuell läuft die Fahndung nach dem Fahrzeug mit einem V am Anfang des Kennzeichens“, gibt die Polizeisprecherin weitere Details bekannt. Offenbar soll es sich bei dem weißen Fluchtwagen um einen Mazda CX-5 handeln. Den für den Einbruch genutzten Skoda Octavia ließen die Täter vor dem Juweliergeschäft zurück. Die Kripo hofft, durch die am Tatort gesicherten Spuren einen Anhaltspunkt auf die Identität der Täter zu bekommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.