Steffi Graf und Andre Agassi – Erneute Familientragödie in den USA?

Steffi Graf und Andre Agassi haben im Moment große Sorgen. Denn anscheinend ist der Gesundheitszustand von Andres Mutter Elizabeth Agassi (83) ziemlich kritisch. Die Mutter des ehemaligen Tennisprofis leidet bereits seit mehreren Jahren an Krebs. Nun soll sich ihr Gesundheitszustand erneut verschlechter haben.

Steffi Graf und Andre Agassi sorgen sich um Elizabeth Agassi

Schon vor einigen Jahren war Elizabeth Agassi erstmals wegen ihrem Krebsleiden in ein Krankenhaus in Las Vegas eingeliefert worden. Schon damals hatten sich Steffi und Andre sehr um Elizabeth Agassi gesorgt. „Bei meiner Mutter wurde Brustkrebs entdeckt“, hatte Andre Agassi (51) damals mit Tränen in den Augen erzählt. „Steffi und ich weichen nicht von ihrer Seite, schlafen sogar bei ihr. Mama ist stark!“, hatte Agassi damals gegenüber der Zeitschrift „Neue Post“ bestätigt. Damals hatte Elizabeth Agassi den Kampf gegen die schwere Erkrankung gewonnen. Doch nun scheint Andres Mutter erneut erkrankt zu sein. Und offenbar sieht es nicht gut aus. „Es geht ihr schlecht“, verdeutlicht Ehemann Mike Agassi gegenüber der „Neue Post“. „Es sieht leider nicht gut aus. Die Ärzte tun, was sie können, aber es ist kompliziert!“ Angeblich sind sowohl Andre als auch Steffi am Boden zerstört. „Er liebt seine Mutter doch so sehr“, gesteht sein Vater. „Wir alle können uns ein Leben ohne Elizabeth nicht vorstellen. Wir beten. Wir brauchen sie doch noch so. Jetzt wurde sie erst mal operiert. Aber die Ärzte haben schon gesagt, sie wird monatelang im Krankenhaus bleiben, wenn sie es denn schafft!“, verdeutlicht Mike Agassi, wie schlimm die Situation tatsächlich ist.

Liegt Steffis Schwiegermutter im Sterben?

Die genaue Diagnose der Erkankung wollte Mike Agassi bei dem Interview nicht offenlegen. Allerdings scheint aus dem Gespräch deutlich zu werden, dass Elizabeth wohl im Sterben liegt. Werden Andre und Steffi mit dieser schwierigen Situation zurechkommen? „Ich bin nur froh, dass er Steffi hat. Sie kümmert sich um uns alle!“, lobt Mike Agassi die Ehefrau seines Sohnes. Steffi Graf (51) soll ein hervorragendes Verhältnis zu Elizabeth haben. Auch aus diesem Grund war Elizabeth mit ihrem Mann in ein Haus in der Nähe von Steffis und Andres Wohnsitz gezogen. So konnte die Familie mehr Zeit miteinander verbringen. „Steffi ist eine gute Hausfrau. Sie kann toll kochen, und immer wenn wir uns sehen, gibt es etwas Köstliches zu essen“, hatte Mike Agassi einmal zugegeben. „Sie ist eine fantastische Frau!“, findet Mike.

Hat Steffi genug Kraft die Situation zu meistern?

Steffi nimmt in der als zerstritten geltenden Familie von Andre Agassi ohne jeden Zweifel eine Sonderrolle ein. Weil sie immer bereit ist für ihre Familie zu kämpfen und sich für die anderen Familienmitglieder einzusetzen. Doch dieser Kampf kostet Kraft. Steffi tut nun offensichtlich alles dafür, dass ihre Schwiegermutter nicht die Hoffnung verliert. Ein Verlust der geliebten Mutter würde ihren Ehemann Andre sicher hart treffen, der bereits häufiger mit schlimmen Depressionen zu kämpfen hatte. Fast scheint es, als halte Steffi mit ihrer Art die Hoffnung in Andres Familie aufrecht. „Sie hat einen unglaublichen Willen“, hatte Andre Agassi seine Frau einst gelobt. Und vielleicht kann der Wille auch in diesem Fall Berge versetzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.