Steffi Graf und Andre Agassi: Familiendrama in Florida – bricht die Familie auseinander?

Seit vielen Jahren sind die ehemaligen Tennisprofis Steffi Graf und Andre Agassi ein glückliches Paar. Zwei wunderbare Kinder, die mittlerweile 16 und 18 Jahre alt sind, vervollständigen das Familienglück der ehemaligen Sportler. Doch diese glückliche Zeit mit den gemeinsamen Kindern neigt sich dem Ende zu. Schon bald müssen Steffi und Andre wohl Abschied von ihrem Nachwuchs nehmen.

Corona-Pandemie bringt Steffis und Andres Leben durcheinander

Für viele Familen war die Corona-Pandemie eine besondere Belastung. Nicht selten führte die erzwungene Nähe der Familien während des Lockdowns zu Langweile, Lagerkoller und auch schlechter Laune. In vielen Haushalten spannten sich die Beziehung zwischen den Eltern und ihren Kindern ziemlich an. Andre Agassi und Steffi Graf jedoch nutzten die gemeinsame Zeit mit ihren Kindern jedoch in vollen Zügen aus. Denn die Pandemie bot dem Promi-Paar noch einmal die Möglichkeit viel Zeit mit ihren Kindern zu verbingen. Denn schon bald könnten diese Zeiten vorbei sein. „Durch die vielen Schwierigkeiten und Unsicherheiten habe ich die Familie enger um mich gehabt“, erklärte die ehemals weltbeste Tennisspielerin jetzt in der Zeitschrift „Meins“. „Mein Sohn, der eigentlich im College gewesen wäre, ist jetzt noch hier. Und wir Eltern freuen uns, die Kinder um uns zu haben, miteinander zusammenzusitzen, zu reden und gemeinsam zu lachen.“ Für Steffi und Andre hat die Pandemie offenbar auch positive Seiten gehabt, da sie er erlaubte mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Steffi Grafs Kinder werden bald flügge

In dieser Zeit konnten Steffi Graf und Andre Agassi viel mehr gemeinsame Unternehmungen mit ihren Kindern machen. Nach Angaben von Steffi hat die Familie die Zeit genutzt, um viel Dinge gemeinsam zu unternehmen und den Familienzusammenhalt zu stärken. Durch diese positiven Momente sei es der Familie möglich gewesen eine ausgeglichenen Balance während der kritischen Monate der Pandemie zu halten. Doch schon bald könnte die gemeinsame Zeit in der Familie zu Ende gehen. Denn der Nachwuchs der ehemaligen Tennisprofis wird so langsam flügge! Schon bald dürfte auch das Leben in Las Vegas (USA) wieder seinen normalen Gang gehen. Und dann sind räumliche Trennungen in der Familie von Steffi wieder unvermeidbar. Man darf gespannt sein, wie sich das Leben von Steffi und Andre ändert, wenn die Kinder erst einmal aus dem Haus sind. Noch macht sich Steffi um diese Trennung keine großen Gedanken: „Andre und ich sind als Eltern vom Typ her aber sowieso eher entspannt, respektieren die Freiräume der Kinder und können loslassen.“ Bleibt zu hoffen, dass der Abschied von den Kindern Steffi und Andre nicht zu sehr belasten wird,

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.