TOD beim RODELN! Junger Mann stirbt beim Schlittenfahren!

Es sollte ein vergnüglicher Rodelausflug werden, nun ist der junge Mann tot! Er kam von der Bahn ab, knallte gegen einen Baum und starb, aber – der Unfall wirft Rätsel auf!

Deutscher stirbt beim Rodel in Tirol

Ein junger Deutscher war auf einem Betriebsausflug, es sollte eine entspannte Fahrt werden. Dann passierte beim Rodeln das tödlche Unglück! Das Unglück auf der 3,5 Kilometer langen Rodelbahn, die einen Höhenunterschied von 350 Metern überwindet, hat sich demnach um 16.15 Uhr ereignet. eine Kollegen leisteten sofort erste Hilfe, bis der Notarzt und der Rettungshubschrauber kommt. Doch Sebastian O. ist nicht mehr zu helfen, er stirbt noch am Unfallort. Aber, wie konnte dieses Unglück geschehen?

Unfall ist rätselhaft!

Thomas Eder, Betriebsleiter der Christlum-Bahn, ist sprachlos. „Eine tragische Geschichte. Es ist eigentlich eine blaue Bahn mit geringem Gefälle, also nicht sehr schwer zu fahren, auch die Verhältnisse waren nicht schlecht, kein Eis, der Schnee war eher aufgeweicht. Der Verunglückte hatte eigentlich auch gute Schuhe an, mit denen er hätte bremsen können müssen.“ DIe Tiroler Polizei steht ebenfalls noch vor einem Rätsel! Die Ermittlungen laufen.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.