Todes-Drama in brennendem Mehrfamilienhaus – Zwei Menschen bei einem Brand in Nürtingen gestorben

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Nürtingen (Baden-Württemberg) sind offenbar zwei Menschen ums Leben gekommen. Kurz nach dem Brand hatte die Feuerwehr zwei Leichen aus dem Haus im Landkreis Esslingen geborgen. Bei dem Brand in der Nacht zum Montag waren außerdem weitere Bewohner des Hauses verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Zwei Todesopfer beim Brand von Mehrfamilienhaus

Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren am späten Sonntagabend gegen 22.00 Uhr die ersten Notrufe wegen eines Brandes in der Schafstraße in Nürtigen bei Feuerwehr und Polizei eigegangen. Wenig später kam die Feuerwehr an dem mehrstöckigen Gebäude an, wo sich bereits dichter Rauch gebildet hatte. Mehrere Personen waren offenbar von dem Feuer in den oberen Stockwerken eingeschlossen worden. Auch auf das Dach hatten sich einige Bewohner gerettet, die dann von der Feuerwehr mit Drehleitern und Sprungpolstern gerettet werden konnten. Bis Mitternacht hatten es die Feuerwehrleute geschafft den Brand unter Kontrolle zu bringen. Insgesamt sollen bei dem Einsatz 23 Fahrzeuge und rund 90 Männer der Feuerwehr vor Ort gewesen sein. Dazu kamen noch einmal 88 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes.

Todesopfer und Verletzte nach Brand von Mehrfamilienhaus

Unmittelbar nach dem Brand mussten insgesamt 4 Bewohner des Hauses wegen verschiedenen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zudem hatten sich auch 3 Männer der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung verletzt und wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Leider entdeckten die Brandbekämpfer noch während des Einsatzes zwei Todesopfer. Bei den Opfern handelt es sich um zwei Männer im Alter von 37 und 57 Jahren. Ermittlungen sollen nun Aufschluss darüber ergeben wie genau die Männer ums Leben gekommen sind. Insgesamt hatte die Feuerwehr 18 Personen aus ihrer Notlage in dem brennenden Haus befreit. Nach der ersten Einschätzungen von Experten ist das ausgebrannte Mehrfamilienhaus nicht mehr bewohnbar uns stark einsturzgefährdet. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden kurzfristig in einem Hotel untergebracht. Die Bewohner zweier angrenzender Häuser waren ebenfalls evakuiert worden, konnten aber im Laufe der Nacht in ihre Wohnungen zurück. Erkenntnisse zur Ursache des Feuers gibt es bisher nicht. Die Ursache soll nun jedoch von Experten ermittelt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.