Tödliche Schüsse in Wuppertal – Polizeibeamte erschiessen 35-jährigen Mann bei Polizeieinsatz

Tödlicher Polizeieinsatz in Wuppertal-Elbersfeld! Dort ist in der Nacht zum Sonntag ein 35-jähriger Mann bei einem Polizeieinsatz erschossen worden. Zuvor soll der Mann in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses randaliert haben. Wieso die tödlichen Schüsse fielen, soll nun die Staatsanwaltschaft Hagen ermitteln.

Polizeieinsatz endet für 35-Jährigen tödlich

Tödliches Drama in Wuppertal! Dort war die Polizei etwa gegen 1.15 Uhr am frühen Sonntagmorgen über Probleme in einem Mehrfamilienhaus in der Tannenbergstraße in Wuppertal-Elbersfeld informiert worden. Anwohner hatten gemeldet, dass offenbar einer der Bewohner des Hauses in einer der Wohnungen randalierte. Daraufhin waren mehrere Streifenwagen zum Ort des Geschehens versendet worden. Kurz darauf waren die Einsatzkräfte vor Ort angekommen. „Die Person konnte durch die am Einsatzort eintreffenden Polizeibeamten in ihrer Wohnung angetroffen werden“, bestätigte ein Sprecher der Polizei. Was dann jedoch geschehen ist, wird nun vermutlich erst einmal Gegenstand der Ermittlungen sein. Bekannt ist bisher lediglich, dass die Polizeibeamten auf den Mann geschossen hatten. Dieser wurde dabei offenbar schwer verletzt. Zwar wurde der Mann sofort von Rettungskräften behandelt, doch wenig später war der Randalierer dann an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen ein

Was genau sich in der Wohnung des Mannes abgespielt hat, ist bisher nicht bekannt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass die Polizisten die Schüsse wohl in einer Bedrohungslage abgegeben haben. Den genauen Ablauf dieses tödlichen Vorfalls soll nun die Staatsanwaltschaft Hagen klären, die die Ermittlungen in diesem Fall übernommen hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.