AndroidKosmos | Turing Phone: eine Vision mit 3x Snapdragon 830, 4K Display und 18GB RAM 1

Also wenn man die Specs des Turin Phone mal so runterliest, weiß ich nicht wie es euch dabei geht, aber mir bleibt dann die Spucke weg und der Mund offen stehen.

Erst vor ein paar Tagen kündigte das Unternehmen Turing Robotics Industries das Turing Phone Cadenza an und jetzt ein noch verbessertes Turing Phone Monolith Chaconne. Quasi der Wahnsinn hat zwei Namen. 😀

Turing Phone Cadenza

Ein Smartphone mit lächerlichen 2x Snapdragon 830, 12GB RAM (2x 6GB LPDDR4X), 1TB internen Speicher (2x 256GB + 2x 256GB microSD). Das Display ist 5,8 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln. Die Haupkamera löst mit 60 Megapixeln, ja richtig gelesen Sechzig und eine 2x 20 Megapixel Cam als Frontshooter. Die Hauptcam knallt dann mal eben eine IMAX-taugliche 6K-Auflösung raus (T1.2).

 

[dzs_parallaxer media=“https://www.androidkosmos.de/wp-content/uploads/2016/09/Turing_Phone_Candenza_1a.jpg“ clip_height=“600″ total_height=“800″ breakout=“trybreakout“ direction=“normal“ use_loading=“on“ mode=“simple“ height_is_based_on_content=“off“ enable_scrollbar=“off“][/dzs_parallaxer]

 

Dann noch so 4x Nano-Simkarten die man einlegen kann und WiGig = WiFi mit 60GHz (1Gbps). Für die Audioqualität sorgt dann noch aptX und Marshall London Global Equalizer. Das Betriebssystem nennt sich Swordfish OS und soll eine selbstlernende intelligente Oberfläche sein, welche auf dem Sailfish OS basiert.

Mit Strom kann das Monstrum auf drei verschiedene Arten versorgt werden:

  1. Graphen-Superkondensator mit einer Kapazität von 2.400 mAh
  2. Lithiumionen-Akku mit einer Kapazität von 1.600 mAh
  3. eine Wasserstoff-Brennstoffzelle (Hallooohooo Wasserstoff-Brennstoffzelle)

Das Ganze ist nicht nur einfach eine Vision, nein man wird sogar konkret und das Cadenza soll bereits irgendwann im nächsten Jahr 2017 erscheinen.

Turing_Phone_Candenza_2

 

Turing Phone Monolith Chaconne

Als wenn das nicht schon beim Candenza genug wäre, legt man noch mal geschmeidig einen drauf beim Monolith Chaconne. Das Smartphone-Monster hat ein 6,4 Zoll 4K Display mit einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln. 3x Snapdragon 830 + 1,2 TB internen Speicher (3x 256GB + 2x 256GB microSD) und 18GB RAM

 

[dzs_parallaxer media=“https://www.androidkosmos.de/wp-content/uploads/2016/09/Turing_Phone_6.jpg“ clip_height=“600″ total_height=“800″ breakout=“trybreakout“ direction=“normal“ use_loading=“on“ mode=“simple“ height_is_based_on_content=“off“ enable_scrollbar=“off“][/dzs_parallaxer]

 

Die restlichen Specs sind recht ähnlich zum Candenza: 60 MP Hauptcam, 2x 20MP Frontshooter, 4x Nano-Sim, Swordfish OS etc. Das Monolith Chaconne kann ebenso mit drei Varianten mit strom versorgt werden:

  1. Graphen-Superkondensator mit einer Kapazität von 3.600 mAh
  2. Lithiumionen-Akku mit einer Kapazität von 2.400 mAh
  3. eine Wasserstoff-Brennstoffzelle

Das Monolith hat diesmal zusätzlich auch eine Slider-Tastatur und soll frühestens in 2018 erscheinen.

Turing_Phone_specs

 

So und nun könnte Ihr, wie ich , euren Mund wieder schließen. Natürlich bleibt die Frage offen, was denn so ein Spaß wohl kosten dürfte. Bei den genannten Specs prognostiziere ich mal nix, denn das wird wohl für uns alle unerschwinglich sein aber „alter Schwede“ was man uns hier in der Techwelt mal wieder präsentiert. Ich dreh am Teller…

Shut-up-and-take-my-money

 

Quelle: Turing Phone 1 | 2