Unfallserie auf der A5 – Trümmerfeld sorgt für Vollsperrung!

Zahlreiche Autounfälle haben die A5 bei Weiterstadt in ein wahres Trümmerfeld verwandelt und so dafür gesorgt, dass die Autobahn für einige Stunden voll gesperrt werden musste.

Zahlreiche Unfälle auf der A5 bei Weiterstadt

Die Unfallserie hatte am Mittwochabend gegen 19 Uhr ihren Anfang genommen. Zu diesem Zeitpunkt war ein 30 Jahre alter Mann mit seinem Wagen auf der A5 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Kurz hinter dem Parkplatz Täubcheshöhle war der Wagen des Mannes dann aus noch ungeklärter Ursache in Schleudern gekommen, wie die Polizei noch in der Nacht zum Donnerstag berichtete. Dabei kollidierte der Wagen zunächst mit einer Betongleitwand neben der Autobahn, bevor das Fahrzeug dann die Kontrolle verlor und mit einem Lastwagen zusammengestossen war. Dabei wurde ein weiteres Fahrzeug durch umherfliegende Trümmerteil beschädigt. Glücklicherweise wurde bei der ganzen Aktion niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 34.000 Euro geschätzt.

Weiteres Fahrzeug fährt in das Stauende

Doch damit war der Schrecken noch nicht komplett überstanden. Denn hinter der Unfallstelle hatte sich ein Stau gebildet. Der Fahrer eines weiteren Fahrzeugs hatte diese Tatsache offensichtlich nicht mitbekommen und fuhr auf die am Stauende stehenden Fahrzeuge auf. Bei diesem Unfall waren insgesamt 4 Fahrzeuge in das Unfallgeschehen verwickelt. Auch hier gab es glücklicherweise keine Verletzen. In diesem Fall lag der Sachschaden bei etwa 28.000 Euro. Durch die beiden Crashs war auf der Autobahn ein Trümmerfeld entstanden, das sich auf einer Länge von 200 bis 300 Metern erstreckt hatte. Aus diesem Grund musste die Autobahn wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten für rund 2 Stunden voll gesperrt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.