Uni-Bestechungsskandal: Felicity Huffman muss 14 Tage ins Gefängnis

Urteil gesprochen

Das erste Urteil im Rahmen des Uni-Bestechungsskandals wurde am Freitag in Boston verkündet: Schauspielerin Felicity Huffman (56, „Desperate Housewives“) muss 14 Tage hinter Gittern verbringen. Das berichtet unter anderem der Nachrichtensender CNN. Der US-Star wurde zudem zu einem Jahr auf Bewährung, einer Geldstrafe von 30.000 Dollar (rund 27.000 Euro) und 250 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Huffman hatte sich im Mai für schuldig bekannt, im Jahr 2017 15.000 US-Dollar (rund 13.590 Euro) gezahlt zu haben, um ihrer ältesten Tochter einen Studienplatz zu erschleichen.

„Ich schäme mich zutiefst für das, was ich getan habe“, sagte Huffman laut CNN vor der Urteilsverkündung vor Gericht. „Am Ende des Tages hatte ich eine Entscheidung zu treffen. Ich hätte nein sagen können.“ Sie solle die Strafe annehmen und nach vorne blicken, wandte sich Richterin Indira Talwani bei der Urteilsverkündung an Huffman. „Sie können ihr Leben danach neu aufstellen.“

Sie will ihren Töchtern ein besseres Vorbild sein

Sie akzeptiere die „Entscheidung des Gerichts heute ohne Vorbehalt“, ließ Huffman nach dem Urteilsspruch in einem Statement für die Medien verlauten. Sie wolle versuchen, in den kommenden Monaten und Jahren ein „ehrlicheres Leben“ zu führen und ihren Töchtern ein besseres Vorbild zu sein. „Meine Hoffnung ist jetzt, dass meine Familie, meine Freunde und meine Gemeinde mir meine Taten vergeben.“

Hafttermin Ende Oktober

Die Staatsanwaltschaft hatte eine einmonatige Gefängnisstrafe für die 56-Jährige sowie eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Dollar (rund 18.120 Euro) gefordert, wie die Klatschseite „Page Six“ der „New York Post“ berichtet. Huffman wiederum sprach sich für ein Jahr auf Bewährung aus.

Die Schauspielerin war an diesem Freitag mit ihrem Ehemann William H. Macy, der nicht angeklagt war, und ihrem Bruder Moore Huffman Jr. vor dem Bostoner Gericht erschienen. Laut CNN muss Huffman ihren Hafttermin am 25. Oktober antreten. In welchem Gefängnis sie untergebracht wird, wurde noch nicht bekanntgegeben. Dem Sender zufolge wird Huffman aber in der Nähe ihres Zuhauses in Kalifornien bleiben.

(jom/spot)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.