US-Moderator Al Roker ist an Krebs erkrankt

Er unterzieht sich einer OP

US-Moderator Al Roker (66) hat an diesem Freitag (6. November) erstmals über seine Krebs-Diagnose gesprochen. Der Moderator erklärte in der „Today“-Show, dass er an Prostatakrebs erkrankt sei. „Die gute Nachricht ist, dass wir es früh erkannt haben. Die schlechte Nachricht ist, dass der Krebs ein wenig aggressiv ist, also werde ich mir eine Auszeit nehmen, um mich darum zu kümmern“, erklärte er.

Nach einer ersten Untersuchung hatte sich der 66-Jährige einem MRT und einer Biopsie unterzogen, die die Diagnose bestätigten. Bei einer OP in einem Krankenhaus in New York werde er seine Prostata entfernen lassen und hoffe, in zwei Wochen zur NBC-Show zurückkehren zu können, sagte Roker. Mit seinem Statement im TV wolle er Männer dazu aufrufen, sich frühzeitig untersuchen zu lassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.