US-Serienstar Dawn Wells an Covid-19-Folgen verstorben

Bekannt aus „Gilligans Insel“

Die Schauspielerin Dawn Wells (1938-2020) ist tot. Das berichtet unter anderem das Branchenmagazin „Variety“ unter Berufung auf Wells‘ Agenten. Die gebürtige US-Amerikanerin wurde 82 Jahre alt. Sie verstarb in Los Angeles an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

Sie war die Mary Ann

Nachdem Wells 1959 zur Miss Nevada gekürt wurde, folgte eine langjährige Karriere in Film und Fernsehen sowie am Theater. Zwar hatte sie unter anderem auch Rollen in Serien wie „Alf“, „Baywatch“ oder „Maverick“, am bekanntesten war sie jedoch wohl für ihre Darbietung der Mary Ann Summers in „Gilligans Insel“ – einer Sitcom aus den 1960er Jahren, in der sieben Amerikaner auf einer Insel im Pazifik stranden.

In einem Interview mit dem US-Magazin „People“ erklärte Wells, dass sie die Arbeit an der Serie geliebt habe. „Ich habe meine Zeit mit der Show nie bereut“, erzählte die Schauspielerin. „Es war wunderbar. Ich liebte es zur Arbeit zu gehen und ich liebte es, dieser Charakter sein zu können.“ Der Cast der Sitcom sei damals wie eine Familie gewesen. Viele ihrer Co-Stars sind bereits vor ihr verstorben, darunter Bob Denver (1935-2005) und Alan Hale Jr. (1921-1990).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.