US-Wahl-Krimi hat sie abgelenkt: Rose McGowan bricht sich den Arm

Foto aus dem Krankenhaus

Der andauernde Wahl-Krimi in den USA beschäftigt auch die Promiwelt. Bei dem ehemaligen „Charmed“-Star Rose McGowan (47) hinterlässt er sogar körperliche Spuren – Die Schauspielerin hat sich den Arm gebrochen. Das gab die #MeToo-Aktivistin auf Instagram bekannt. „Ergebnisse der US-Wahl auf der Treppe lesen – bedeutet Knochenbruch“, schreibt sie zu einem Foto, auf dem die Schauspielerin von einer Behandlungsliege aus mit einem Gips am linken Unterarm in die Kamera blickt.

Zudem verrät McGowan, wo sie sich behandeln hat lassen. „In Mexiko kostete mein Besuch in der Notaufnahme 250 US-Dollar, verglichen mit einer wahrscheinlichen Rechnung von 10.000 Dollar in einem kalifornischen Krankenhaus. Die USA sind nicht das Land der Freien, sondern das Land der Überforderten.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.