USA lassen Corona-Impfstoff von Biontech-Pfizer für Kinder ab zwölf Jahren zu

Auch EU-Behörde prüft entsprechenden Schritt

Nach Kanada haben auch die USA den Corona-Impfstoff von Biontech-Pfizer für Kinder und Jugendliche ab einem Alter von zwölf Jahren zugelassen. Die US-Arzneimittelbehörde FDA erklärte am Montag, das Vakzin könne fortan in der Altersgruppe der Zwölf- bis 15-Jährigen verabreicht werden. Die im Dezember erteilte Notfallzulassung für den Biontech-Pfizer-Impfstoff, die für Menschen ab einem Alter von 16 Jahren galt, wurde entsprechend ausgeweitet.

Das sei ein „bedeutender Schritt im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie“, erklärte die geschäftsführende FDA-Chefin Janet Woodcock. „Der heutige Schritt erlaubt es einer jüngeren Bevölkerung, gegen Covid-19 geschützt zu sein, was uns einer Rückkehr zu einem Gefühl der Normalität und einem Ende der Pandemie näher bringt.“

Kanada hatte den Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und des US-Pharmakonzerns Pfizer vergangene Woche für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren freigegeben. Auch die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) prüft derzeit die Zulassung des Corona-Impfstoffs für diese Altersgruppe. Mit einer Entscheidung ist voraussichtlich im Juni zu rechnen.

by BERTRAND GUAY

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.