Verbot von Auslandsreisen in der Corona-Pandemie? – Mehrheit der Deutschen spricht sich dafür aus

Auslandsreisen in Zeiten der Corona-Pandemie sind ein heikles Thema. Und wie es scheint, kann ein Großteil der Bundesbürger nicht verstehen, wieso einige Menschen in Zeiten der Pandemie nicht auf einen Auslandsurlaub verzichten können. Jetzt hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gezeigt, dass ein Verbot von Auslandsreisen von rund zwei Drittel der Deutschen unterstützt werden würde.

Großteil der Deutschen für Verbot von Auslandsreisen

Dieses Umfrageergebnis überrascht schon ein wenig! Denn laut der aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov haben sich 64 Prozent der Bundesbürger dafür ausgesprochen, Reisen ins Ausland während der Corona-Pandemie zu verbieten. Weitere 10 Prozent der Befragten machten keine Angaben, während sich 26 % der Teilnehmer gegen eine solche Maßnahme ausgesprochen hatten. Wegen der großen Anzahl der Bundesbürger, die die Osterferien für einen Urlaub auf Mallorca genutzt haben, war die Diskussion aufgekommen, wie man Reisen ins Ausland während der aktuell weiter andauernden Corona-Pandemie unterbinden könne.

Bundeskanzlerin Merkel strikt gegen Auslandsreisen

Eine der strikten Gegner von Reisen ins Ausland während der Pandemie ist die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sogar die Fachressorts beauftragt hatte, die rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, durch die Auslandsreisen verboten werden könnten. Allerdings ruderte man im Kanzleramt bereits am vergangenen Montag zurück, als man verkündete, ein solcher Schritt sei „zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant“. Seit dem 14. März war die bei deutschen Urlaubern beliebte Ferieninsel Mallorca von der Liste der Risikogebiete gestrichen worden. Im Anschluss an die Streichung hatte dann auch das Auswärtige Amt die bestehende Reisewarnung für die Baleareninsel aufgehoben. Umgehend hatte viele Deutsche den Umstand genutzt, um kurzfristig Reisen nach Mallorca zu buchen. Denn nun müssen die Reisenden bei der Rückkehr nicht mehr in Quarantäne. Trotzdem raten die Politiker von Bund und Ländern von touristischen Reisen sowohl im In- als auch im Ausland ab. Besonders die Deutschen im Alter von über 55 Jahren sprachen sich vehement für ein Verbot der Auslandsreisen aus. In dieser Altersgruppe wollten 71 % der Befragten Auslandsreisen verbieten lassen. Doch auch bei den jungen Leuten im Alter zwischen 18 bis 24 Jahren sprachen sich noch immer 54 % für ein Reiseverbot aus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.