Nach dem GigaBoost von letztens, legt Vodafone mit dem GigaDepot für Neukunden in den RED-Tarifen nach.

Die neuen Vodafone Red-Tarife starten ab dem 11. April und alle Neukunden erhalten damit mehr Datenvolumen, welche man übrigens auch in anderen EU-Ländern inklusive WiFi-Calling benutzen kann. Aber wirklich neu ist das sogenannte „GigaDepot“, womit Ihr ungenutztes Datenvolumen aus einem Vormonat im Folgemonat mitnutzen könnt.

Das gilt übrigens nicht nur für Neukunden, sondern auch ab dem 11. April für alle Vodafone Bestandskunden in den Red- und Young-Tarifen, wenn der neue Abrechnungsmonat beginnt.

In dem nachfolgenden Bild hat Vodafone das einmal visualisiert:

Vodafone GigaDepot
Bild Vodafone

Also eine recht simple Rechnung: habt Ihr im Monat Mai noch 500MB Datenvolumen nicht genutzt, erhaltet Ihr die 500MB automatisch im Monat Juni oben drauf. Somit erhaltet Ihr von Vodafone eine echte Datenreserver. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings, denn diese Datenreserve kann immer nur aus dem Vormonat in den Folgemonat übernommen werden. Solltet Ihr als beispielsweise noch Datenvolumen noch aus dem Vor-Vor Monat (also zwei Monate vorher) haben, verfallen diese in den Folgemonat. (Auf dem Bild verfallen dann die übrig gebliebenen 400MB für den Folgemonat Juli)

Vodafone Red-Tarife
Bild Vodafone

Tarife sind natürlich, wie bei allen großen Mobilfunkanbietern, immer noch ziemlich gesalzen, so zahlt man beispielsweise für 2GB LTE, Telefon-/SMS-/MMS-Flat, WiFi-Calling und EU-Roaming schon 31,99 Euro.

Trotzdem, durch das GigaDepot wird es zumindest ein wenig fairer als vorher.