Vorsicht! Gefährliches Blitzeis – überfrierender Regen macht die Straßen glatt!

Der Wetterdienst warnt vor überfrierender Nässe! Durch die klaren Nächte und dem einsetzenden Regen entsteht eine gefährliche Wetterlage. Vor allem am Morgen müssen die Autofahrer aufpassen!

Regen führt zu überfrierender Nässe!

Eine teils gefährliche Gemengelage bildet sich. Denn einerseits trifft der Regen mitunter auf gefrorene Böden mit entsprechender Glatteis-Gefahr. Andererseits sinkt die Schneefallgrenze, so dass sich häufiger Flocken untermischen und somit ebenfalls für Glätte sorgen. Am längsten trocken bleibt es noch von den Alpen bis herauf in die Lausitz. Und auch im Nordwesten gibt es hinterm Regen später mal mehr Auflockerungen.

Besonder im Berufsverkehr aufpassen!

Die Temperaturen zeigen sich meist nasskalt mit maximal 0 bis 4 Grad im Bergland sowie in Teilen der Osthälfte. Ansonsten werden es häufig 5 bis 8 Grad. Im Berufsverkehr heißt es vor allem im Westen: Aufpassen! Auf den Autobahnen A1, A48, A61, die teilweise durch Eifel und Hunsrück führen, und auf der A3 im Westerwald kann Blitzeis blitzschnell zum Crash führen.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.