Vorsicht Giftköder! Polizei rät Hundebesitzern zu erhöhter Wachsamkeit, bereits ein Hund gestorben!

Offenbar müssen die Menschen mit Hunden zur Zeit sehr aufmerksam sein. In einem Naturschutzgebiet vor Ort hat eine unbekannter Täter offenbar Giftköder für Hunde ausgelegt. Ein Vierbeiner soll bereits der fiesen Vergiftung zum Opfer gefallen sein.

Hundebesitzer aufgepasst! – Unbekannter Täter hat Giftköder ausgelegt

Fiese Anschläge auf den besten Freund des Menschen! Wie die Polizei jetzt offiziell mitteilt, sind in einem Naturschutzgebiet in Hamburg-Bergedorf bereits mehrere Giftköder gefunden worden, die ein bislang unbekannter Täter dort ausgelegt hat. Die giftigen Häppchen sollen in einem beliebten Gassi-Revier inmitten der Boberger Dünen ausgelegt worden sein. Ein Hund, ist diesen Giftanschlägen bereits zum Opfer gefallen. Dieser hatte einen vergifteten Köder offenbar arglos gefressen. Aus diesem Grund hatte die Polizei nun versucht die Menschen über Twitter über die Giftköder zu informieren. Bei einer Suche waren weitere vergiftete Köder gefunden worden. Zur Zeit wird untersucht, welches Gift der Täter verwendet hat. Generell rät die Polizei deshalb, die Hunde im Augenblick an der Leine zu halten und sehr aufmerksam zu sein, um eine Vergiftung ihrer vierbeinigen Lieblinge zu vermeiden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.