Wegen der Zukunftspläne von Prinz Harry – Prinz William angeblich stinksauer

Kaum wurde der Deal zwischen Netflix und den Sussex-Royals bekannt, droht nun bereits der nächste Stunk zwischen Prinz Harry und seinem Bruder Prinz William. Angeblich schäumt Prinz William angesichts der Zukunftspläne seines Bruder vor Wut.

Lukratives Geschäft für Prinz Harry und Herzogin Meghan

Ganz überraschend haben Prinz Harry und Herzogin Meghan einen ganz dicken Deal gemacht. Zukünftig arbeitet das Paar über die nächsten Jahre mit dem Streaming-Dienst Netflix zusammen. Allerdings soll die royale Verwandschaft dieses Geschäft durchaus kritisch beäugen. Vor allem William soll mit dem Deal des eigenen Bruders gar nicht einverstanden sein und sogar vor Wut toben. Doch diese gebotene Möglichkeit konnte sich Prinz Harry wohl einfach nicht entgehen lassen. Denn die aktuelle Corona-Krise hatte Harry und Meghan bei ihren Plänen schon häufig einen Strich durch die Rechnung gemacht. Finanziell lohnt sich dieses Geschäft für Harry und Meghan auf jeden Fall. Nach ersten Angaben sollen mehr als 90 Millionen Euro in die Taschen von Prinz Harry und Ehefrau Meghan fließen. Kein Wunder also, dass Prinz Charles sofort die finanzielle Unterstützung für Harry und Meghan eingestellt hat.

Will Prinz Harry eine Netflix-Doku über Prinzessin Diana produzieren?

Zusammen mit Netflix soll Harry angeblich ambitionierte Pläne haben, die allerdings den Verwandten im englischen Königshaus ebenfalls nicht gefallen dürften. Denn britische Medien wollen erfahren haben, dass Harry bereits mit der Planung zur Produktion einer Dokumentation über sein 1997 verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, angefangen haben soll. Und damit dürfte Prinz Harry dann viele alte Wunden wieder aufreissen. Denn schließlich sieht man im englischen Königshaus bereits die im Augenblick bei Netflix laufende Serie „The Crown“ als zu reißerisch und wenig faktenorientiert an. Schon bald sollen in dieser Serie nämlich auch Szenen zu sehen sein, die sowohl Prinz Harry als auch Prinz William an die schweren Zeiten ihrer Kindheit erinnern dürften. Im Lauf der 4. Staffel der Serie will man nämlich bei Netflix auf die Bulimie-Erkrankung von Lady Di eingehen.

Prinz William wütend auf Netflix-Projekt von Prinz Harry

Bereits bevor Netflix diese neuen Folgen der intimen Momente der britischen Royals veröffentlich, herrscht im britischen Königshaus großes Unbehagen. Denn die Vergangenheit zwischen dem englischen Königshaus und der beliebten Prinzessin Diana waren auch so schon schwierig genug. Dass nun Prinz Harry sogar selbst mit Netflix zusammenarbeitet, macht besonders Prinz William stinksauer. Der Tod der geliebten Mutter hat in den Seelen der beiden Prinzen ein schmerzendes Trauma hinterlassen. Besonders Prinz Harry hatte in der Vergangenheit nie einen Zweifel daran gelassen, dass das Schicksal der eigenen Mutter ihm schwer zugesetzt habe. Prinz William dürfte es ähnlich ergangen sein. Bleibt nur zu hoffen, dass dieses Projekt die Kluft zwischen den beiden Brüdern nicht noch mehr vergrößert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.