Weiterer Epidemiologe sicher! – Es wird in Deutschland keine zweite Corona-Welle geben

Der jüngste Anstieg der Neuinfektion mit dem potenziell tödlichen Coronavirus hatte für große Besorgnis gesorgt. Doch nun scheint es so, als würde es keinen exponentiellen Anstieg der Zahlen geben. Experten werten dies als ein gutes Zeichen, dass es in Deutschland wohl nicht zu einer 2. Corona-Welle kommen wird.

Experten glauben nicht an eine zweite Corona-Welle in Deutschland

Der gestoppte Anstieg der Neuinfektionen mit dem ansteckenden Coronavirus beurteilt der Epidemiologe Timo Ulrichs im Interview mit dem Fernsehsender RTL als gutes Zeichen. Denn ein exponentielles Wachstum sei eine der Voraussetzungen für eine zweite Welle. Durch den jüngst unterbrochenen Anstieg scheint die Gefahr einer zweiten Welle jedoch vorerst gebannt zu sein. Viel mehr scheint man in Deutschland das Virus auf einem niedrigen Level halten zu können. Dieses Level liege jedoch ein wenig höher als noch vor wenigen Monaten. Nun scheinen sich die Zahlen bei rund 1.500 Neuinfektionen am Tag eingependelt zu haben. Vor rund zwei Monaten waren die Zahlen jedoch bereits auf 300 bis 500 Neuionfektionen täglich gesunken.

Epidemiologe rät zur Wachsamkeit

Aus diesem Grund rät auch Epidemiologe Ulrichs den Bundesbürger weiter wachsam zu bleiben. Besonders die jüngeren Bundesbürger sollten noch ein wenig verantwortungsvoller mit der aktuellen Lage umgehen, um ältere Menschen und Personen aus den verschiedenen Risikogruppen zu schützen. In die gleiche Kerbe schlagen auch viele Politiker, wie beispielsweise Ralph Brinkaus von der CDU. Brinkhaus rechnet mit einem Ansteigen der Infektionszahlen in der kalten Jahreszeit. Der Politiker glaubt jedoch auch in dieser Zeit die Ansteckungen mit einem gewissen Maß an Eigenverantwortung in einem kontrollierbaren Rahmen halten zu können.