„Wer wird Millionär?“: Kandidat verzockt Mega-Gewinn

Bei „Das große Zocker-Special“

Am Montagabend gab es in der RTL-Show „Wer wird Millionär? – Das große Zocker-Special“ (hier bei TVNow) eine bittere Pleite für Janos Pigerl. Beim „Zocker-Special“ können die Kandidaten bei Günther Jauch (64) zwei Millionen Euro gewinnen, die ersten neun der 15 Fragen müssen sie dabei ohne die Verwendung eines Jokers beantworten.

Janos Pigerl, ein Student aus Köln, stand schon bei der 750.000-Euro-Frage und hatte noch Joker übrig. Jauch stellte ihm diese Aufgabe: „In welcher Sportart konnten deutsche Athleten bei Olympischen Spielen bisher am häufigsten Gold für ihr Land gewinnen?“ Zur Antwort standen „A: Pferdesport, B: Schwimmen, C: Leichtathletik oder D: Rudern“. Nachdem Pigerl den 50:50-Joker wählte, blieben noch C und D, der Kandidat entschied sich für D, ohne sich weiter mit seinen übrigen Jokern abzusichern. Die falsche Antwort, am Ende musste er sich mit einem Gewinn von 1.000 Euro verabschieden.

„Das ist toll, mutig und angriffslustig“

„Leider auf dem falschen Fuß erwischt, so ein bisschen“, erklärte der Kandidat später RTL: „Falsch getippt, so läuft’s halt manchmal.“ Von Günther Jauch gab es aber noch ein großes Lob: „Der hatte einfach dieses Zocker-Gen. Ich finde das prima. Das ist toll, mutig und angriffslustig.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.