Wichtige Änderungen für Android-Handys! Diese Neuheit müssen Sie kennen!

Wie nicht anders zu erwarten, schreitet die Technik immer weiter fort und macht natürlich auch bei den Handys nicht halt! Für User von Androidhandys wird es eine wichtige Neuerung geben – das müssen Sie jetzt wissen.

Offenbar Änderungen für Android Handys geplant

Von den nun in der Testphase befindlichen Änderungen berichtet nun die Experten von 9to5google. Dort hat man sich die Google-App nun ein wenig genauer angeschaut. Und dabei haben die Experten erstaunliche Dinge im Quellcode der APK-Datei entdeckt. Denn in der Google-Assistant-App haben sie nun eine Funktion mit dem Codenamen „Guacamole“ gefunden! Diese Funktion soll in Zukunft dafür sorgen, dass die Nutzer noch einfacher mit ihrem Smartphone interagieren können. Zeitkritische Assistant-Anfragen sollen einfacher gemacht werden. Die betrifft unter anderem die Annahme von Anrufen oder die Stummschaltung von Alarmen. Die neuen Funktion warten offenbar nur auf die Aktivierung durch Google, sollen zuvor jedoch erst einmal nur von Google-Mitarbeitern getestet werden.

Wie funktionieren die neuen Funktionen?

Zukünftig könnte man vielleicht mit dem einfachen Befehl „Stopp“ dafür sorgen, dass der Alarm des Smartphones abgestellt wird. Statt zunächst „Hey Google“ zu sagen, dürfte es dann auch möglich sein, eingehende Anrufe mit dem Befehl „annehmen“ zu beginnen oder mit „ablehnen“ abzuweisen. Schlicht gesagt sorgt die neue Technologie dafür, dass die Befehle „Hey, Google“ oder „Okay, Google“ zukünftig nicht genutzt werden müssen. Allerdings wird es wohl noch etwas dauern, bis die Änderungen auch für deutschsprachige User verfügbar sind. Denn noch sind die neuen Befehle für Googles Sprachdienst nicht offiziell bekanntgegeben worden. Da es sich bei Google um ein US-Unternehmen handelt, dürften auch zuerst die US- und UK-Kunden Zugang zu den neuen Funktionen bekommen. Schon bald sollen hier wohl erste Tests stattfinden. Danach wird es dann wohl noch einmal ein paar Wochen dauern, bis die Neuerungen dann auch im deutschsprachigen Raum eingeführt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.