Wird das der heißeste Juni aller Zeiten in Deutschland? Wetterexperten optimistisch

In dieser Woche wird in Deutschland die erste Hitzewelle des Jahres erwartet. In einigen Gegenden Deutschlands könnte das Thermometer auf rekordverdächtige 40 Grad ansteigen, während die Sonnenanbeter von blauem Himmel und Sonnenschein verwöhnt werden.

Rekord-Temperaturen in dieser Woche erwartet

Freunde von Sonne und Hitze dürfen sich freuen. Denn ein neues

Hochdruckgebiet mit süd-westlicher Strömung bringt heiße und trockene Luft nach Deutschland. Schon am Dienstag können bis zu 30 Grad erreicht werden. Richtig heiß soll es dann aber gegen Ende der Woche werden, wenn im Osten Deutschlands Temperaturen von bis zu 40 Grad erwartet werden. Anhand der sich nun abzeichnenden Wetterdaten spricht Meteorologe Dominik Jung von wetter.net bereits davon, dass es der heißeste Juni seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen werden könnte: „Nach den ersten zwölf Junitagen ist der Monat bereits 3,7 Grad wärmer als im Klimamittel“, berichtet der Wetterexperte. Die hohen Temperaturen sorgen dann aber wieder für mögliche Unwetter. Eine Abkühlung soll es ab Donnerstag dann im Nordwesten Deutschland geben, wo erste Gewitter heraufziehen. Am Freitag könnte es dann in ganz Deutschland wieder zu Gewittern mit reichlich Blitz und Donner kommen.

Wie lange die Hitzewell Deutschland in Atem hält ist noch unklar

Noch können die Meteorologen nicht genau sagenm wie lange die Hitze über Deutschland anhalten wird. „Im Osten vermutlich von Donnerstag bis Sonntag oder Montag. Im Westen von Mittwoch bis Freitag oder Samstag und am Sonntag könnte die Hitze im Westen noch mal zuschlagen. Insgesamt steht nur fest, dass es sehr warm bis heiß wird und das es Unwetter geben kann“, prognostiziert Diplom-Meteorologe Dominik Jung. Am Mittwoch soll es in Deutschland vorwiegend sonnig sein, mit Temperaturen zwischen 24 bis 35 Grad. Am Donnerstag geht das sonnige Wetter weiter, während die Temperaturen auf 29 bis 37 Grad ansteigen. Am Freitag wird es schwül-heiß bei Temperaturen zwischen 28 und 37 Grad. Allerdings drohen hier auch wieder in vielen Gebieten Gewitter. Am Samstag bleibt es weiter heiß und schwül bei Temperaturen zwischen 27 und 37 Grad. Vor allem im Westen drohen Hitze-Unwetter, während es im Osten weitgehend trocken bleibt. Und auch zum Wochenausklang am Sonntag bleibt es weiter sonnig und heiß. Wie es scheint können die Bundesbürger schon einmal nach Möglichkeiten Ausschau hañten, um sich zu erfrischen. Eis essen und baden gehen könnten in den nächsten Tagen also im ganzen Land angesagt sein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.