Xiaomi Mi Ultrasonic Zahnbürste vorgestellt - Ab Ende Juli erhältlich 1
Werbung
Xiaomi Mi A1 Banner

Xiaomi hat vor wenigen Tagen – ohne viel Medienwirbel – eine Zahnbürste vorgestellt.

Werbung
Gearbest BlackFriday Banner

Eine Zahnbürste von einem Smartphone-Hersteller? Ich musste auch zwei mal hinsehen, jedoch macht dieses Produkt durchaus Sinn und öffnet neue Möglichkeiten und Wege. Die neue Zahnbürste hört auf den Namen Xiaomi Mi Ultrasonic und ist durch eine App mit dem Smartphone per Bluetooth verbunden. Ob eine appgesteuerte Zahnbürste Sinn macht, muss jeder selbst wissen, wie in unserem Test der Oral B Genius 8000 kann das aber durchaus als Unterstützung hilfreich sein.

Für die Reinigung sorgen die DuPont StaClean Bürsten, die eine sehr gute Qualität besitzen sollen. Wer 2x am Tag seine Zähne putzt, kommt mit dem 700 mAh Akkus auf gut 18 Tage, bevor man den Akku wieder aufladen muss. Mit knapp 31.000 Vibrationen pro Minute kann diese durchaus mit „altbackenen“ Zahnbürsten mithalten. Natürlich besitzt die Zahnbürste auch eine IPX7-Zertifizierung.

In Paket ist außerdem eine Ladestation, die sich auch mithilfe einer Powerbank aufladen lässt. Macht gerade auch unterwegs durchaus Sinn.

Was die App sonst noch so alles kann, werden wir sicherlich in wenigen Tagen oder Wochen erfahren. Spätestens dann, wenn die Zahnbürste bestellbar ist. Leider gibt es noch keine Informationen, wie teuer die Bürsten werden und wo man diese kaufen kann.

Ab dem 18. Juli wird die Zahnbürste von Xiaomi in China für knapp 25 Euro über den Ladentisch gehen. Sicherlich werden die bekannten China-Shops die Xiaomi Mi Ultrasonic Zahnbürste in Kürze listen.