Zins-Hammer! Strafzinsen auf Bankeinlagen beschlossen! Ein schwarzer Tag für Deutsche Sparer!

Der Wahnsinn nimmt Form an! Werden wir bald alle für unsere Sparsamkeit bitter bestraft? Heute viel eine Wichtige Entscheidung bei der EZB – die STRAFZINSEN auf Bankeinlagen! Das kann die Deutschen Sparer hart treffen!

Müssen wir um unser Erspartes fürchten?

Der EZB-Rat ist heute in Frankfurt am Main unter den Vorsitz des Notenbank-Präsidenten Mario Draghi (72) zusammengekommen. In der Elefantenrunde wurde beschlossen die Strafzinsen für Banken zu erhöhen! Die EZB macht Ernst! Die Währungshüter setzten am Donnerstag den Zinssatz auf minus 0,5 von bisher minus 0,4 Prozent. Das heißt – wenn Banken Geld bei der EZB „parken“ müssen sie dafür Strafzinsen zahlen – verlieren also Geld! Die GROSSE SORGE: Die Banken geben diese Strafzinsen an den kleinen Sparer weiter – also wir würden Minus auf unser Erspartes machen!

EZB will die Konjunktur ankurbeln

Europas Währungshüter stemmen sich außerdem mit weiteren Anleihenkäufen gegen die Konjunkturschwäche. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) gab nach Angaben der Notenbank am Donnerstag in Frankfurt grünes Licht dafür, ab 1. November monatlich 20 Milliarden Euro in Wertpapiere zu stecken.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.