Abends Currywurst, morgens Croissant: Nachtzug Berlin-Paris rollt wieder


Nach neunjähriger Pause ist erstmals wieder ein Nachtzug zwischen Berlin und Paris gestartet: “Der Nachtzug steht für klimafreundliches Reisen und ein vernetztes, grenzenloses Europa”, sagte Deutsche Bahn-Chef Richard Lutz vor der Abfahrt vom Berliner Hauptbahnhof am Montagabend. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sprach von einer “neuen Ära der Nachtzugallianz”. Derartige Verbindungen erlebten “eine Renaissance”.

Die neue Verbindung nach Paris biete ein neues Reiseerlebnis: “Abends Currywurst, morgens Croissant”, sagte Wissing und wünschte seinem Amtskollegen Clément Beaune, der in den Zug einstieg, “Bon voyage à Paris”. “Es ist ein starkes, nachhaltiges Symbol für die deutsch-französischen Beziehungen”, sagte die 21-Jährige Annika Volz, Juniorbotschafterin des Deutsch-Französischen Jugendwerks. 

Die Liegewagen hatte die österreichische Bahn von der DB aufgekauft und modernisiert. Der Zug wird in Mannheim mit einem Nachtzug aus Wien gekoppelt.

kol/gt

Beliebteste Artikel Aktuell: