Mit diesem Artikel starten wir unsere neue Autoren-Serie, in der wir euch zu bestimmten Themen unsere bevorzugten Apps, Homescreens & Co. vorstellen.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Das AK-Team hat sich mal gedacht, vielleicht interessiert euch Leser ja, wie unsere Homescreens aussehen und welche Apps wir verwenden für bestimmte Bereiche, d.h. wir wollen eine ganze Serie von Artikel für euch erstellen nach unterschiedlichen Themen, wie bei Apps nach Produktivität, Email, Player, Messenger, Tools, Must-Have und viel mehr… Gerne nehmen wir auch Vorschläge von euch entgegen, was euch besonders interessiert und vor allem, wie euch die Idee mit der Serie gefällt. Dann haut es einfach hier oder via Social in die Kommentare.

 

Daniel – Honor V8

Meine Homescreens waren schon mal aufgeräumter aber seitdem ich den Blog betreibe sind viele Ordner und vor allem Apps dazugekommen, um alles nah und schnell Griffbereit zu haben. Aber ich war eigenlich nie ein großer Freund von Cleanen-Homescreens. Mir ist wichtiger ohne viele Umwege oder großen Gesuche im Appdrawer an meine Apps zu kommen – ist halt für mich so produktiver.

Launcher

Als Launcher verwende ich ausschließlich den Nova-Launcher auf meinen Smartphones, schon alleine deswegen, weil ich ja ständig meine Geräte für die Testberichte wechseln muss und da ist es mir zu aufwendig jedes Gerät immer wieder auf das Neue einrichten zu müssen. Momentan noch im recht großen 5:5 Raster, aber das müsste ich eigentlich mal vergrößern aber aus Gewohnheit ist es erstmal so geblieben.

Icon Pack

Als Icon-Pack nutze ich aktuell das Pixel Icon Pack-Nougat Free UI. Ansonsten wechsel ich die Icons so monatlich oder wenn es mir zu langweilig wird. Davor hatte ich sehr lange das sense 7 Icon Pack drauf.

Homescreens & Widgets

Meine Ordner und Widgets sind insgesamt eher produktiv ausgelegt würde ich sagen, so liegen alle Apps auf meinem Standard-Homescreen (Mitte) immer nur ein „Display-Tipp“ entfernt. Das Wetter-Widget von WetterOnline Pro hat endlich mal ein anständiges Redesign erhalten und ist nun auch als standard auf meinem Homescreen gelandet.

Standard-Homescreen

Links habe ich den Musikplay Poweramp als Widget abgelegt und darunter Google’s Home, Taschenrechner, VR-Apps und ein paar Games (vorwiegend für meine Kids. ;).

Links: Poweramp Player, VR und Games

Rechts davon ist meine ToDois Übersicht der nächsten 7 Tage, dann meine Kalender-Widgets vom DigiCal Kalender, einmal als Terminübersicht und einmal als Monatsansicht.

Dennis – Xiaomi Mi Max Pro

Ich bin schon immer ein Freund von Standardlaunchern gewesen. Ein Grund warum mir Xiaomi gefällt, ist tatsächlich der MiUI Launcher. Ich nutze tatsächlich in allem die Standard Xiaomi Ausstattung.

Launcher

Wie schon eingangs erwähnt nutze ich den Standard Launcher von MiUI auf dem Max, da alles hervorragend abgestimmt ist auf das alltägliche Arbeiten mit dem Monster Phablet. Ich nutze das 4:4 Raster mit der kleinsten Schriftgröße, aber bei 6.44 Zoll funktioniert das auch wunderbar.

Icon Pack

ich nutze meist das Standard Icon Pack. Zwischendurch überkommt es mich und ich stöbere im Mi Theme Store um mir neues Themes mit entsprechenden Items zu laden.

Homescreens & Widgets

Bei mir sind alle wichtigen und relevanten Apps die ich täglich nutze auf der ersten Seite. Ich habe tatsächlich nur 2 Seiten voll und nutze auch nur 1 Widget und zwar das Audiowidget von Xiaomi selbst, weil der Player einfach genial ist.

Simon – Samsung Galaxy Note 4

Egal ob man nun einfach meinen Schreibtisch nimmt, oder den Desktop oder Homescreen meines Smartphones, Tablets oder Notebooks – bei mir ist immer alles aufgeräumt un minimalistisch gehalten.

Launcher

Nachdem ich mit so ziemlich allen relevanten Android-Launchern durch war, bin ich wie so viele andere beim Nova Launcher hängen geblieben. Die umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten und die durchgehend stabile Performance haben einfach überzeugt…aber das muss man ja niemandem mehr erzählen. Dass ich vom Standard TouchWiz-Launcher weg bin liegt dabei vor allem daran, dass man da die App-Leiste unten nicht ausblenden kann.Würde der Nokia Z Launcher noch weiterentwickelt werden, wäre das meine Alternative und für Android-Neueinsteiger bleibt das auch stets meine Empfehlung.

Icon Pack

Ich hab vor ein paar Monaten das Retrorika Icon Pack erworben und bin seitdem nicht mehr davon los gekommen. Sieht man einmal von den selbst geschriebenen ab, hat es für alle meine Anwendungen ein passendes Icon parat und die fehlenden versieht es mit einem leichten Schleier, damit sie zum Retro-Farbschema passen. Das dazu passende Hintergrundbild hab ich im vergangenen Sommer in Rom machen können – mein Wallpaper wechsel ich aber durchaus häufiger.

Homescreens & Widgets

Ich weiß nicht, was andere unter minimalistisch verstehen, aber bei mir heißt das fünf Icons pro Screen, vertikal angeordnet…und das war es dann. Mit Widgets und Ordnern habe ich mich nie anfreunden können, ebenso wenig natürlich mit Launchern, die keinen App-Drawer bieten und mir alles auf den Homescreen legen möchten. Da finden sich bei mir einfach die zehn meist genutzten Anwendungen (besonders hervorheben möchte ich S Health und Pocket – genial) und ein Doppeltipp auf eine freie Stelle ruft den einzigen Messenger auf, den ich verwende: Telegram. Sollte es ganz selten einmal vorkommen, dass ich noch eine andere Anwendung benötige komme ich über einen Swipe nach oben in den App Drawer oder benutze direkt den S Finder.

Stefan – Honor V8, Galaxy Note 4, Galaxy Note 10.1 (2014)

Meine ersten Anfänge mit Homescreen-Customizing hatte ich schon zu Windows-Mobile-2003-Zeiten, sodass sich seit damals eine gewisse Linie entwickelt hat. Diese zeichnet sich durch schnelle Informationen und minimalistisch geprägtes Design im Zusammenspiel mit schicker Optik aus. Darum findet sich auf allen meinen Geräten dasselbe Setup wieder, auf dem Tablet natürlich im Querformat und entsprechenden Anpassungen.

Launcher

Sicherlich haben Hersteller in den letzten Jahren mächtig aufgeholt was Performance und Funktionen anbelangt, aber dennoch komme ich immer wieder zum Nova Launcher inklusive Prime-Erweiterung zurück. Die Einfachheit, Gestensteuerung, zeitnahe Anpassung an die Google-eigenen Features und Unterstützung von Icon-Packs begeistern mich immer wieder aufs Neue. Auch wenn ich hin und wieder mal andere Launcher ausprobiere: Am Ende lande ich immer wieder bei dem Nova Launcher. Die einfache Backup-Funktion für Apps, Widgets und Einstellungen ist da sicherlich auch mit ein Grund. 😉

Icon Pack

Da ich auf einfache und einheitliche Designs stehe bei Icons, habe ich mich auch in das entsprechend einfach gehaltene Icon-Pack 7Null verliebt. Ich habe nur für sehr kurze Zeit auch mal andere Icon-Packs genutzt. Aber nicht lange genug, um diese erwähnenswert zu halten.

Homescreens & Widgets

Meinen Homescreen halte ich wie gesagt tendenziell minimalistisch und dennoch funktionell. Daher dominieren die Uhrzeit mit Wetteranzeige in Form zweier separater Widgets von HD Widgets, einer Übersicht der anstehenden Termine mit Hilfe des Agenda-Widgets von Today Calendar Pro und einer Dock-Leiste mit meinen häufigsten genutzten Apps. Auf der zweiten Seite sind dann weniger wichtige Widgets – Monatsansicht von Today Calendar Pro, Spotify-Wiedergabe, Google Keep für schnelle Notizen, der Telekom Online-Manager und Diät Watchers Tagebuch (für Weight Watchers) – zu finden.

Das schöne mit der Gestensteuerung des Nova Launchers ist, dass man einem Icon per Wischgeste nach oben das Öffnen eines Ordners zuweisen kann. Deswegen öffnet das WhatsApp-Icon per Wischgeste Telegram – mir gefällt das Icon einfach am besten – und per normalem Drücken den Ordner mit meinen genutzten Messengern. Über den Fingerabdruck öffnet sich der App-Drawer mit vier thematischen Tabs und per Wischgeste den Solid Explorer. Der Chrome Browser wird per Wischgeste geöffnet oder öffnet den Ordner für meine Apps im Netz, während der Kopfhörer Spotify startet und ansonsten den Ordner für die häufigsten Medien-Apps öffnet.

Daki – Huawei P10

 

Launcher

Der Nova Launcher ist auch bei mir im Einsatz und gehört so gut wie auf allen meinen Gerätschaften zu den ersten Apps die ich sofort installiere. In diesem Fall habe ich das Raster auf 7 x 5 eingestellt, ohne Dock und ohne Beschriftung, für einen cleanen look.

Icon Pack

Momentan nutze ich das Sunnies Free Icon Pack. Nett anzusehen, flat aber farbig und passend zum schönen Wetter.

Homescreens & Widgets

Ich habe in der Regel immer nur einen oder maximal zwei Homescreens, trotz rund 400 installierten Apps. Auf der dieser Seite auf dem Homescreen sieht man – von unten rechts angefangen – den Twitter Clienten Talon. Eigentlich bin ich mit Flamingo unterwegs, aber der Talon hat letztens ein grosses Update der finalen Version 6.0 erhalten, seit da habe ich mir vorgenommen diesen mal zu nutzen. Als Browser und ins Internet gehe ich mit dem Chrome Canary und als letztes, ganz links der ersten Reihe befindet sich tatsächlich die Telefon App.

Die zweite Reihe ist unspektakulär: Google Fotos, WhatsApp und der Google Play Store. Die oberste und letzte Reihe von meinem Setup auf dem P10: Google+, Google Notizen und die Social Network App FlySo. In der ist es möglich drei Konten für Facebook, Instagram und Twitter zu hinterlegen. Ich nutze es für Facebook, weil die reguläre App viel zu viel Strom frisst.

Sascha – Samsung Galaxy A3 2017

 

Launcher

Ich nutze seit geraumer Zeit meine Android Phone Out of the Box. Mittlerweile ist Sasmung´s Grace UX so gut und smooth das ich ich aktuell keinen anderen Launcher vermisse. Samsung biete natürlich auch wie alternative Launcher die Möglichkeit über den Hauseigenen Theme Store sein Homescreen Optisch aufzupeppen.

Icon Pack

Auch hier gilt: Ich nutze in der Regel das was Out of the box kam. Auch hier kann man bei Samsung im Theme Store Icon Packs downloaden und so sich optisch von der Masse abheben.

Homescreens & Widgets

Der Background ist aktuell das einzige was ich je nach Lust und Laune mal ändere. Ansonsten ergibt sich die Anordnung der Apps lediglich nach dem Nutzungsverhalten. Auf dem ersten Screen ist alles wichtige im Bereich Social Media. Im Dock liegen bei mir immer die wichtigsten Smartphone Anwendungen, die ich mehrmals täglich nutze.

Auf dem zweiten Screen tummeln sich dann die Apps die ich Unterwegs viel nutze. Auch hier gilt als Ordnung: Nur das Genie beherrscht das Chaos.

Im dritten und letzten Screen sind meine Unterhaltungs Apps. Musik, das Gamecenter und natürlich alles für die Bundesliga. Das sind die Apps die ich täglich oder wöchentlich nutze, alles andere befindet sich im App Drawer und wartet dort auf den gelegentlichen Einsatz.

 

Und jetzt seid ihr dran, zeigt uns eure homescreens, launcher und icons in den kommentaren!

  • AceRising

    Miui Force Versammelt euch