Kategorie wählen

Vanessa Mai

Vanessa Mai (* 2. Mai 1992 in Backnang; bürgerlich Vanessa Marija Else Ferber, geb. Mandekić) ist eine bekannte deutsche Sängerin, die zuletzt auch versucht hat als Schauspielerin Fuß zu fassen. Ihren Durchbruch schaffte Vanessa Mai als Mitglied der Schlagerband Wolkenfrei. Seit der Auflösung der Gruppe tritt die attraktive Vanessa als Solosängerin auf.

Schon als kleines Kind sammelte Vanessa Mai wichtige Erfahrungen auf der Showbühne. Denn seitdem begleitete sie ihren Vater, einen aus Kroatien stammenden Musiker, bei seinen Auftritten mit dem Tamburin. Schon im Alter von 10 Jahren absolvierte sie erste Gesangsauftritte mit Covern der Songs „Er gehört zu mir“ und „Schuld war nur der Bossa Nova“. In ihrer Schule ergatterte Vanessa eine Rolle bei der Aufführung des bekannten Musical „Der Zauberer von OZ“.
Neben der Musik interessierte sich Vanessa auch für das Tanzen. Als Teil der Tanzgruppe Getting Craz’d wurde Vanessa deutsche Meisterin im Hip-Hop und durfte mit ihren Mitstreitern bei der Hip-Hop-WM in Las Vegas starten. Mit dem Realschulabschluß beendete Vanessa ihre schulische Ausbildung und trat anschließend eine Berufsausbildung zur Mediengestalterin an. Nebenbei jedoch arbeitete Vanessa an ihrem Traum als Schlagersängerin Karriere zu machen. Deshalb legte sie sich den Künstlername Vanessa Mai zu, wobei ihre neuer Nachname ihrem Geburtsmonat entspricht. Seit 2017 ist Vanessa Mai mit Andreas Ferber verheiratet, einem der Stiefsöhne der bekannten Schlagersängerin Andrea Berg.

Vanessas Anfänge bei der Band Wolkenfrei (2012–2015)

Im Sommer 2012 musste die damalige Wolkenfrei-Sängerin Heike Wanner aus gesundheitlichen Gründen bei der Band aussteigen. Die offene Position wurde Vanessa Mai dann von Wolkenfrei-Mitglied Marc Fischer angeboten. Im Juli 2013 erschien die Debütsingle „Jeans, T-Shirt und Freiheit“ mit Vanessa als Sängerin, bevor im Februar 2014 das Debütalbum „Endlos verliebt“ folgte. Das Album konnte sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Albumcharts platzieren. Doch im April 2015 gaben Marc Fischer und Stefan Kinski überraschend den Ausstieg bei „Wolkenfrei“ bekannt.
Mit dem zweiten Studioalbum „Wachgeküsst“ erreichte die Band erneut die Albumcharts und Vanessa präsentierte die Singleauskopplung „Wolke 7“ mit der sie im Juni in der ARD-Show „Die Besten im Sommer“ von Florian Silbereisen auftreten durfte, was den Verkaufserfolg der Single noch verstärkte.

Vanessas andere künstlerische Aktivitäten

Im Januar 2015 wurde Mai das neue Gesicht der Kampagne „Mein Herz schlägt Schlager“. Die Musik zu dieser Kampagne stammte von Vanessa Mai und sie nahm das gleichnahmige Lied „Mein Herz schlägt Schlager“ auf, das auf einem Sampler der Kampagne veröffentlicht wurde. 2016 erhielt Vanessa die Möglichkeit als Mitglied der Jury bei „Deutschland sucht den Superstar“ teilzunehmen. 2017 nahm sie bei Fernsehsender RTL bei der bekannten Tanzshow Let’s Dance teil, wo sie am Ende den zweiten Platz belegte. 2018 durfte Mai einen Gastauftritt in der RTL-Show „Freundinnen – Jetzt erst recht“ absolvieren. Im November 2019 war Mai in der ProSieben-Show „Schlag den Star“ zu sehen, wo sie insgesamt 100.000 Euro für einen gemeinnützigen Zweck erspielte. Das Jahr 2020 startete Vanessa Mai mit der Teilnahme an der Spielshow „Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen“ von Sat.1. Dort belegte ihr Team den 2. Platz. Ebenfalls 2020 gab die attraktive Vanessa ihr Debüt als Schauspielerin in dem Film „Nur mit Dir zusammen“, wo sie in einer Hauptrolle an der Seite von Tatort-Star Axel Prahl zu sehen war.

Nichts gefunden

Es scheint, dass wir nicht finden können, wonach Sie suchen. Vielleicht kann die Suche helfen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.