Einbrecher bei Prinz Harry und Herzogin Meghan! Angst – fremder Mann taucht zwei Mal auf ihrem Grundstück auf


Was für ein Schreck für Prinz Harry und Herzogin Meghan! Wie erst jetzt bekannt wird, soll sich ein fremder Mann bereits zu Weihnachten zwei Mal Zugang zum Grundstück der Sussex-Royals in Kalifornien verschafft haben. Während der Mann aus Ohio beim ersten mal mit einem Platzverweis davongekommen war, wurde er beim zweiten Mal von der Polizei festgenommen.

Fremder schafft es 2 Mal auf das Grundstück der Sussex-Royals

Haben Prinz Harry und Herzogin Meghan etwa am Sicherheitspersonal gespart? Denn wie jetzt bekannt wird, soll sich letztes Jahr um die Weihnachtszeit ein Eindringling zwei Mal Zugang zum Anwesen der Sussex-Royals verschafft haben. Zunächst soll es der Mann am Heiligabend geschafft haben sämtliche Sicherheitsvorkehrungen an dem Anwesen zu umgehen und so auf das Grundstück der kleinen Familie im kalifornischen Montesito gelangt sein. Nur zwei Tage später war der Mann dann erneut am 2. Weihnachtstag auf dem Grundstück aufgetaucht. Dies meldet nun das amerikanische Klatschportal TZM und beruft sich dabei auf Quellen der lokalen Polizeibehörden in Kalifornien. Seit letztem Jahr leben die Sussex-Royals auf dem traumhaften Anwesen umringt von prominenten Nachbarn.

Was wollte der Eindringling von Harry und Meghan?

Bei seinem ersten Besuch auf dem Grundstück war der Mann am 24. Dezember 2020 erwischt worden. Nachdem das Sicherheitspersonal von Harry und Meghan den Mann auf dem Grundstück entdeckt hatten, riefen sie die Polizei. Die angerückten Streifenbeamten hatten daraufhin die Personalien des Mannes aus dem US-Bundesstaat Ohio aufgenommen und ihn lediglich verwarnt. Bereits zwei Tage später war der Mann dann erneut auf dem Grundstück aufgetaucht. Diesmal wurde er von den Polizisten festgenommen. Ob die Sussex-Royals bei den beiden Einbrüchen auf ihr Grundstück im Haus anwesend gewesen sind, wurde bisher nicht bestätigt. Offenbar konnte auch nicht ermittelt werden, wieso der Mann aus Ohio eine so weite Reise auf sich genommen hatte, um sich den Sussex-Royals zu nähren.

Kein Sicherheitspersonal für die Sussex-Royals

Seit ihrem Austritt aus dem englischen Königshaus müssen Prinz Harry und Herzogin Meghan selbst für die Kosten ihrer Sicherheit aufkommen. Im Skandal-Interview mit der bekannten Moderatorin Oprah Winfrey hatte die beiden außerdem mitgeteilt, dass ihr Sohn Archie weder einen Prinzentitel erhalten habe, noch Anspruch auf Schutz durch die Security des Königshauses habe. Glücklicherweise konnten Harry und Meghan zuletzt lukrative Deals mit Netflix und Spotify abschließen, die es ihnen erlauben die Kosten für ihr Sicherheitspersonal selbst stemmen zu können.

Beliebteste Artikel Aktuell: