Eisbärbaby in Hamburger Tierpark Hagenbeck geboren


Im Hamburger Tierpark Hagenbeck gibt es Nachwuchs bei den Eisbären. Das Jungtier von Eisbärin Victoria kam bereits am 19. Dezember in einer Schutzhöhle zur Welt, wie der Zoo am Donnerstag mitteilte. Die ersten Tage nach der Geburt sind für Eisbärenjunge kritisch – sie kommen fast nackt, blind und taub zur Welt.

“Für Hagenbeck ist dieser Nachwuchs in zweiter Generation ein enormer Zuchterfolg und der Beweis dafür, dass sich unsere Zuchtbemühungen um diese bedrohte Tierart auszahlen”, erklärte der Zoologische Direktor Guido Westhoff.

Das letzte Eisbärenbaby im Tierpark Hagenbeck war Victoria selbst, die 2002 geboren wurde. Im Dezember wurde sie nun erstmals Mutter. Sie kümmere sich seitdem “sehr fürsorglich und liebevoll” um ihren Nachwuchs, hieß es.

Die ersten Monate hätten beide ungestört in ihrer Höhle verbracht. “Erst vor Kurzem haben wir das erste Mal vorsichtig Kontakt aufgenommen und die Eisbärmama wenige Minuten besucht, das machte sie aber ganz entspannt mit”, erklärte Westhoff.

Das Jungtier wirke gesund und munter, hieß es. Um Mutter und Kind mehr Platz im Gehege bieten zu können, werde der Vater des Jungtiers, Eisbärmann Kap, den Zoo verlassen.

Wann der Nachwuchs auch für Zoobesucher zu sehen sein wird, war noch unklar. In den kommenden Tagen soll ein Monitor am Gehege aufgebaut werden, über den Besucher den Innenbereich der Anlage beobachten können.

ald/cfm

Beliebteste Artikel Aktuell: