Fieser Angriff auf Schulklasse – Mann besprüht Schüler und Lehrer mit Pfefferspray – 6 Personen verletzt

Unfaßbare Tat in Stuttgart. Dort sind am späten Montagabend insgesamt 19 Schüler und zwei Lehrer in einer S-Bahn von einem Mann mit Pfefferspray besprüht worden. Wie die Bundespolizei Stuttgart mitteilte, wurden bei dem Vorfall 6 Personen durch das Pfefferspray verletzt. Die Polizei hat die Suche nach dem Verantwortlichen aufgenommen und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Mann attackiert Schulklasse mit Pfefferspray

Nach Angaben der Bundespolizei Stuttgart hatte sich die Tat am späten Montagabend gegen etwa 23.45 Uhr abgespielt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Schulklasse nach einer Nachwanderung auf dem Heimwag. Dazu trat die Gruppe die Heimfahrt in der S3 in Richtung Winnenden an. Der Mann, der die Gruppe im weiteren Verlauf der Fahrt angegriffen hatte, war am Hauptbahnhof Stuttgart zugestiegen und hatte sich in der Bahn in die Nähe der Schüler und der Lehrer gesetzt. Wenige Minuten später sei der Mann dann unvermittelt aufgestanden und habe sein Pfefferspray gezogen und es anschließend in Richtung der Schüler gesprüht. Bei der vollkommen unerwarteten Attacke waren dann zwei Lehrkräfte sowie 4 Schüler im Alter zwischen 14 und 15 Jahren verletzt worden. Sämtlich Opfer mussten wegen Reizungen der Schleimhäute und Atemwege von zu Hilfe gerufenen Rettungskräften bahandelt werden. Zwei Schüler und eine Schülerin mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Attacke ohne Motiv – Polizei sucht den Angreifer

Wieso der Mann die Gruppe der Schüler attackiert hat, ist bislang noch unklar, An der Haltestelle Sommerrain war der Täter dann aus der Bahn geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte bisher noch keine Ergebnisse. Aus diesem Grund schaltet die Polizei nun die Öffentlichkeit in die Ermittlungen ein und bittet um Hinweise zum Täter. Die attackierten Schüler beschreiben denn Mann als ca. 20 Jahre alt, mit einer Größe von etwa 1,75 Meter. Der Täter ist von schlanker Statur und hat schwarze Locken. Zum Zeitpunkt der Tat war er mit einem Fischerhut der Marke Adidas und einem roten Kapuzenpullover bekleidet. Außerdem hatte der Mann einen großen Kopfhörer bei sich getragen. Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Bundespolizei Stuttgart unter der Rufnummer 0711 – 0870350 entgegen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.