Nokia X6 mit Notch und Dual-Cam in China vorgestellt

0

Nokia-Smartphones haben unter HMD Global ein kaum für möglich gehaltenes Comeback erlebt, das sicherlich ebenso der Abkehr von Windows Mobile zuzurechnen ist, wie der weiterhin offensiven Preispolitik. Ebenfalls offensiv geht Nokia allerdings auch das eigene Line-Up an und diesen Fehler haben bereits andere Android-OEMs schon gemacht. Kaum zwei Monate vergehen, ohne das ein neues Modell irgendwo auf der Welt das Licht selbiger erblickt und neben echten Ausnahmetalenten wie dem Nokia 7 Plus wirken andere etwas beliebig – darunter auch das neue Nokia X6.

Dessen Form erinnert aufgrund der charakteristischen Einkerbung (Notch) und des 5.8 Zoll FHD+ Displays (2280×1080 Pixel) im 19:9-Format an das neue Honor 10 – entspricht aber auch einfach den aktuellen Trends beim Smartphone-Design. Das Smartphone ist bisher nur für den chinesischen Markt angekündigt, erscheint in blau, weiß und schwarz und kostet umgerechnet etwa 170 Euro.

In dieser Preisklasse darf man nicht erwarten, dass sich die Parallelen zu höherpreisigen Flaggschiffen auch jenseits des Erscheinungsbildes fortsetzen, das Nokia X6 kann aber dennoch ganz gut mithalten. Mit dem Qualcomm Snapdragon 636 kommt ein aktueller Mittelklasse-SoC zum Einsatz, der sich aus acht Kryo 260 CPUs (bis 1.8GHz) sowie einer Adreno 509 zusammensetzt und je nach Modell auf 4 oder 6GB RAM zurückgreifen kann. Außerdem unterstützt das Nokia X6 microSD-Karten bis 256GB für die Erweiterung des 32 oder 64GB großen internen e-MMC 5.1 Speichers, bei deren Einsatz man aber auf eine zweite SIM-Karte verzichten muss.

Auch die restliche Ausstattung lässt kaum etwas vermissen. Der 3060mAh-Akku wird über einen USB Type C-Port aufgeladen, Kopfhörer lassen sich per Bluetooth 5.0 oder 3.5mm-Klinkenanschluss verbinden. WiFi 802.11 ac (2,4 + 5 GHz) sowie LTE Cat.4 (bisher vermutlich ohne Band 20) und natürich GPS, A-GPS und GLONASS+ werden auch unterstützt. Softwareseitig gibt es Android Oreo, ob das X6 auch teil des AndroidOne-Projektes sein wird, wird aus der Produktseite nicht ersichtlich.

Einzig bei den Kameras macht sich der Preisunterschied wirklich bemerkbar, wenngleich auch im Nokia X6 eine scheinbar durchaus solide Dual-Cam zum Einsatz kommt. Diese bietet einen HDR-Modus und setzt sich aus einem 16 Megapixel-Sensor mit einer f/2.0-Blende und einem 5 Megapixel-Sensor mit einer f/2.2-Blende zusammen. Auch die in der Einkerbung des Displays positionierte Frontkamera löst mit 16 Megapixeln (f2.0/1.0um große Pixel) auf.

Für den aufgerufenen Preis von 1299 CNY / 170 Euro ist das ein wirklich starkes Gesamtpaket. Allerdings distanziert sich Nokia damit auch von der bisher sehr eigenständigen Designsprache und steigt auf eine durchaus kontroverse Notch um. Und ob das Modell außerhalb von China überhaupt verfügbar sein wird, steht bisher noch offen.

Quelle Nokia
Über mobiFlip

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: