Herzogin Meghan – Testament der Queen ist ein Schlag ins Gesicht für Sie! Späte Rache der Queen?

Gerade einmal 6 Wochen liegt der Tod der langjährigen britischen Königin Elizabeth zurück. Nun werden erste Details aus dem Testament der Monarchin öffentlich. Und diese Details sollen Prinz Harrys Ehefrau, Herzogin Meghan, ganz und gar nicht gefallen – ist es die späte Rache der Queen an Meghan?

Details aus dem Testament der Queen werden öffentlich

Am 8. September 2022 war Großbritannien kurzzeitig im Ausnahmezustand. Am Morgen wurde in den Medien darüber berichtet, dass der Gesundheitszustand der Queen Anlass zur Sorge gäbe. Daraufhin hatten viele Mitglieder der Königsfamilie sich auf den Weg ins schottische Balmoral gemacht, wo sich die Queen zu diesem Zeitpunkt befunden hatte. In den frühen Abendstunden wurde dann der Tod der Monarchin vermeldet, die über 70 Jahre an der Spitze der englischen Königsfamilie gestanden hatte. Mittlerweile steht fest, dass die Queen an Altersschwäche gestorben ist. Seitdem hat ihr ältester Sohn Charles das Zepter übernommen. Mehrere Tage nach dem Tod der Queen wurde diese dann mit einer emotionalen Beerdigung, die in fast alle Länder der Welt übertragen wurde, beigesetzt. Jetzt jedoch sollen sogar erste Details aus dem königlichen Testament öffentlich geworden sein, die vor allem der in den Vereinigten Staaten lebenden Herzogin Meghan nicht gefallen dürften. Demnach soll König Charles der Haupterbe der Queen sein, der zukünftig insgesamt 6 Paläste in Großbritannien besitzen wird. Und auch Prinz Williams Frau, Kate Middleton, darf sich über jede Menge Schmuck aus dem Privatbesitz der Queen freuen. Insgesamt 12 wertvolle Tiaras werden in ihren Besitz übergehen.


Sussex-Royals gehen fast leer aus

Außerdem werden William und Kate auch eine Immobilie erhalten. Nach Aussage eines Insiders soll es sich dabei um ein etwa 10 Millionen US-Dollar teures Apartment in New York handeln. Prinzessin Anne, die einzige Tochter der Queen, erhält ihre eigene Privatinsel und die Jacht ihrer Mutter. Prinzessin Eugenie, die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson bekommt ein Originalgemälde von Andy Warhol. Lady Louise, die Tochter von Prinz Edward, wird zahlreiche Pferde aus dem Besitz der Queen bekommen. Kaum bedacht wurden dabei die in den USA lebenden Sussex-Royals. Diese erhalten lediglich das Frogmore Cottage geschenkt, indem sie bereits vor dem Umzug in die USA gelebt hatten. Angeblich sei Herzogin Meghan wegen dieses Umstandes nach Aussage des Insiders stinksauer. “Meghan stößt sauer auf, dass die Queen ihr und Harry nur das Frogmore College hinterlassen hat. Es ist für sie wie ein Schlag ins Gesicht“, erklärt der Informant. Sogar Skandal-Prinz Andrew soll besser weggekommen sein als die USA-Auswanderer. Dieser erhält angeblich jedes Jahr eine Summe von 8 Millionen US-Dollar, um auch als nicht arbeitender Royal über die Runden zu kommen. Mit Sicherheit dürfte es im Zuge dieser Verteilung der Vermögenswerte noch Ärger geben.

Beliebteste Artikel Aktuell: