Werbung

Honor 10 vorgestellt

0 744

Werbung

Bereits letzte Woche teaserte die Sub-brand von Huawei die Honor 10 Vorstellung für den 15. Mai in London an. In China wurde das Gerät heute am 19. April offiziell vorgestellt.

Das Event in London ist also auch wieder nur etwas Beiwerk und alle Infos sind bereits vorher bekannt.

Das neue Honor 10
Das neue Honor 10

Wie zu erkennen ist wird auch bei Honor die Farbgebung bunter und das unter „Twilight“ bekannte Farbverlaufsschema benutzt.

huawei honor 10 7

Honor 10  Daten kurz zusammengefasst

Werbung

Das Honor 10 besitzt ein 5,84 Zoll großes „FullView“-LTPS-LC-Display mit einer Front, die an die P20-Reihe erinnert. Im 18:9 Seitenformat bietet es 2280×1080 Pixel Auflösung. Leider ebenfalls mit Notch, aber diese kann per Software „ausgeblendet“ werden, indem rechts und links von der so ungeliebten Lücke die Fläche schwarz gezeichnet wird. Als Prozessor wird Huaweis Haus-SoC Kirin 970 mit entweder 4 oder 6 GB RAM verbaut sein, die 8 Kerne des SoC werden von einer Mali G72-GPU unterstütz. Der interne Speicher ist bei den chinesischen Modellen entweder 64 GByte oder 128 GByte groß. Eine Erweiterung durch Speicherkarten ist nicht möglich, beide Slots sind nur für Nano-SIMs gedacht.

Die Dual Kamera verzichtet auf das Leica-Branding der P20 & Mate Pros. Die hinteren Sensoren mit einer Blende von f/1.8 lösen mit 16 (RGB) und 24 Megapixeln (Monochrom) auf, die Frontkamera mit 24 Megapixeln und f/2.0. Die Optiken werden softwareseitig durch die bei Huawei bekannte KI unterstützt. Das Telefon besitzt noch einen Klinkenanschluss für Kopfhörer und andere Audio-Geräte (Adapter für Anlage etc) sowie einen Typ-C-Port. Der Akku ist mit 3400 mAh ordentlich dimensioniert und läd via 4,5 Ampere aus dem Huawei SuperCharger innerhalb kürzester Zeit. Gerüchteweise soll es eine Version geben, welche den Fingerprintsensor im Display hat. Genaues werden wir aber erst am 15. Mai erfahren.

Klinke und Typ C am Honor 10 sowie Fingerprintsensor
Klinke und Typ C am Honor 10 sowie Fingerprintsensor

Softwareseitig wird ein aktuelles Android 8.1 mit dem dazu gehörigen EMUI 8.1 geboten. Auch ansonsten lässt sich das Honor nicht lumpen und bietet Gigabit-WLAN mit Dualband-Support, NFC, alle üblichen LTE-Bänder und BT 4.2.

 

Die Preise in China belaufen sich nach ersten Angaben (ohne Gewähr) auf umgerechnet etwas über ca. 350 Euro für das 4 GByte RAM-Modell mit 64 GByte Speicher, 390 Euro für das Modell mit 6 GByte RAM und 64 GByte Speicher sowie fast 470 Euro für das größte Modell mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher. Insgesamt ein guter Preis für die gebotene Leistung, wie von Honor als Sublabel von Huawei auch in der Vergangenheit geboten.

huawei honor 10 4

Ob diese China-Varianten dann wieder genauso nach Europa und Deutschland kommt bleibt abzuwarten, siehe die bereits erwähnte Version mit Fingerprintsensor im Display. Genaue Details für den Europa-Start wird man eh erst im Mai nach dem Event in London wissen. Wir sind extremst gespannt, eines dieser Geräte bald in den Händen halten zu dürfen, denn hier könnte Honor erneut zeigen, daß sie in Sachen Preis/Leistung momentan einen der Spitzenplätze inne haben.

huawei honor 10 6

Quelle gsmarena gizchina slashleaks

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: