AndroidKosmos | HTC Desire 628: das Smartphone gibt es ab sofort auch in Deutschland 1

Das Android-Smartphone HTC Desire 628 ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar und wird den Handel in den nächsten Tagen erreichen.

Totgesagte leben länger“ oder wie heißt das noch so schön!? Aber ob man das mit dem Desire 628 erreicht, wage ich zu bezweifeln. Rein optisch muss ich allerdings zugeben sind die Desire Geräte wirklich mal erfrischend und nicht so langweilig, wie der übliche Einheitsbrei der Hersteller.

Leider war es das auch schon eigentlich, wenn man sich jetzt das Innenleben genauer anschaut. So besitzt das Desire 628 ein 5 Zoll Display mit nur einer 720p Auflösung (1280 mal 720 Pixel). Leider hat man auch beim Prozessor erhebliche Abstriche gemacht und ledigich den LowBudget SoC MT6753 Octa-Core von MediaTek mit 1,3 GHz verbaut. Den kennen wir sonst nur von vielen günstigen Chinaphones, die so um die 100€ kosten. Weiter gibt es zwei Speichervarianten, einmal 32GB ROM + 3GB RAM und 16GB ROM mit 2GB RAM. Beide Varianten lassen sich per microSD-Karte noch erweitern.

HTC-Desire-628

Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und hat eine f/2.0 Blende mit BSI-Sensor. Die Frontkamera löst noch mit 5 Megapixeln auf. immerhin kommt das Desire 628 in Deutschland sogar mit einer Dual-SIM-Funktion, welche zwei Nano SIM-Karten aufnehmen kann. Das sehr unüblich, weil die deutschen Provider da häufig Ihren Daumen drauf haben. Die beliebten Boom-Sound Lautsprecher gibt es hier natürlich auch nicht aber man kann mit Kopfhörern wenigstens ein Klangprofil von „BoomSound“ auswählen.

Das HTC Desire 628 soll es in den Farben Sunset Blue und Cobalt White zu kaufen geben.

Die UVP liegt bei der 32GB ROM+ 3GB RAM  Variante bei 229 Euro und mit 16 GB ROM + 2 GB RAM bei 199 Euro. Sorry HTC aber das ist viel zu hoch angesetzt.

Anscheinend leben die HTC CEO’s weiter in Ihrer Traumwelt, denn für das Geld bekomme ich weitaus bessere Geräte. Wenn man von dem Kaufpreis -100€ abziehen würde, dann würde der Preis so passen. Für das Geld bekommt man fast ein Huawei P9 Lite oder Honor 5X, wenn man im deutschen Raum bleibt. Bei den Chinaphones gibt es gleich einen ganzen Haufen, die man bevorzugen könnte.

Schade HTC aber anscheinend ist man nach wie vor unfähig zu lernen und eine vernünftige Preispolitik zu entwickeln, die auch den Geräten angemessen ist.

Werbung