Dazu äußerte sich jetzt offiziell Huawei’s CEO Richard Yu im chinesischen sozialen Netzwerk zu den unterschiedlichen Speichervarianten.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Es gibt ja so ein paar Dinge, die kannst Du als Hersteller ja eigentlich nicht bringen und sind ein No-Go. Die Erfahrung durfte kürzlich auch schon LG mit dem G6 machen, wo man in der EU-Variante einfach den Qi-Standard, also kabelloses Laden und das 32-bit Quad DAC weg lässt. Von den Speichergrößen fange ich erst gar nicht an. Gibt übrigens auch unterschiedliche Speichergrößen beim Galaxy S8 gegenüber den hier vertriebenen Geräten.

Huawei P10
Huawei P10 (c) AndroidKosmos

Zurück zu Huawei, denn so wie es aussieht, leistet man sich hier auch gerade ein riesen Fauxpas. Denn in dem Huawei P10, Huawei P10 Plus und Huawei Mate 9 verbaut man offensichtlich zwischenzeitlich unterschiedliche Speichervarianten.

Ähem, wie bitte huawei ?!?

So bestätigt „Richard Yu“ offiziell auf Weibo, dass man die aktuellen Flaggschiff-Smartphones mit zwei unterschiedlichen Speicherchips ausliefert. Genauer gesagt reden wir hier von

statt UFS 2.x Speicher wird zum teil eMMC 5.1 verbaut

statt lpddr4 wird lppdr3 verbaut

Das ja schon echt ein dickes Ding und keine kleinen Unterschiede. Die Geschwindigkeit ist dadurch signifikant langsamer, wenn man bedenkt, dass eMMC Geschwindigkeiten von ca. 250 MBit/s und UFS-Speicher das Doppelte bis Dreifache schafft.

LPDDR-RAM Vergleich

Bild androidauthority

Huawei Lieferprobleme bei Speicherchips

Als Grund oder Ausrede gibt man an, dass es wohl laut Yu große Lieferengpässe gibt, wodurch Huawei gezwungen ist auf eMMC 5.1 Chips zurückgreifen zu müssen. Man spielt das Thema etwas runter, in dem man sagt, man würde die Performance-Defizite nur im Benchmark feststellen können. Das sehe ich absolut nicht so, der gefühlte Unterschied zwischen eMMC und UFS ist sehr groß, ist ja auch kein Wunder bei mindestens doppelter Geschwindigkeit. Da kann man nicht einfach behaupten, sowas würde man nicht merken. In meinen Augen wird der Käufer und Kunde hier eher für dumm verkauft und trotz das ich Huawei/Honor-Fan bin, verspielt man sich hier eine Menge Sympathiepunkte. Zudem sind die Geräte ja auch nicht gerade günstig und dann erwarte ich, wie bei der Vorstellung angegeben, dass die Geräte auch die entsprechende Hardware zu dem Preis besitzen. Wo kommen wir denn dahin, wenn wir auf einmal nach kurzer Zeit schlechtere Prozessoren und Kameras verbauen etc. und als Ausrede dient der „Lieferengpass“.

So hat man jetzt beispielsweise auch beim Huawei Mate 9 einfach mal still und heimlich die Angaben zum UFS 2.1 Speicher von der offiziellen Produktseite entfernt.

Also deswegen rate ich euch eure Huawei P10, P10 Plus und Mate 9 genau anzuschauen und die Speichergeschwindigkeit zu testen und unter Umständen dann umzutauschen.

 

Huawei Speicher und RAM Geschwindigkeit testen

Festzustellen ob Ihr mit eurem Gerät auch betroffen seid, gestaltet sich relativ schwierig, denn um es genau zu wissen müsste man sein Gerät öffnen und reinschauen. Das macht natürlich niemand. Eine einfach Möglichkeit ist es euer Gerät mit zum Beispiel der App A1 SD Bench einmal die Geschwindigkeit zu messen und mit anderen Geräten zu vergleichen.

A1 SD Bench
A1 SD Bench
Entwickler: a1dev.com
Preis: Kostenlos
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot
  • A1 SD Bench Screenshot

 

Oder Ihr verwendet AndroBench

 

Huawei Mate 9 SD Benchmark Werte

Ich zeige euch mal die Benchmark-Werte meines Huawei Mate 9, wo es sich um den schnellen UFS 2.1 Speicher und LPDDR4 RAM handelt.

A1 SD Bench: Mate 9

  • Mate 9 – Interner Speicher: Read 502,17MB/s / Write 116,96MB/s
  • Mate 9 – RAM: 7307,26MB/s
Huawei Mate 9 – A1 SD Bench

AndroBench: Mate 9

Huawei Mate 9 - AndroBench
Huawei Mate 9 – AndroBench

Eure Speichergeschwindigkeiten dürft Ihr auch gerne in den Kommentare posten mit dem Gerät, welches Ihr benutzt.

Werbung

  • Light Pix

    He Daniel,
    die BenchDaten im Netz verwirren wirklich.
    per A1 SD Bensch auf meinem Huawei Mate9 (SingelSIM)
    RAM: RAM copy 7354.09 MB/s
    Internal Memory: Read 337.03 MB/s – Write 116.69 MB/s
    SD card: Read 337.36 MB/s – Write 116.69 MB/s

    Jetzt die Frage: Der Lesevorgang des Internen Speichers ist knappe 45 % langsamer als bei #Piotr Dylla -war sein Handy ein Mate 9 oder schon das P10?

    Meine A1 SD Bench und AndroBench Daten:

    https://uploads.disquscdn.com/images/77cf0b6d5cb4bc77c345d7f1ab721046d9de19e8722e6d5e54a705f3890ff2ae.png https://uploads.disquscdn.com/images/12022bf025fb740f9f58053c99c621bfd60f7b4bd93154dace60f66274c2a4c2.png

    • https://www.androidkosmos.de Daniel

      Hi, dein Sequential Read liegt ja auch bei 560. Das dürfte schon so ok sein. Warum da jetzt die Abweichungen zwischen den Apps sind, kann ich auch nicht sagen.

  • Piotr Dylla

    Hallo, RAM copy 7120.14MB/s
    Internal Memory read 606.81MB/s write131.61MB/s. Ist das die schnelle Hardware?

    • https://www.androidkosmos.de Daniel

      Hallo Piotr, ja das sollte so in Ordnung und die schnelle Variante sein

      • Piotr Dylla

        Danke für die Antwort. Ich habe noch eine Frage. Was ist der Unterschied in der Geschwindigkeit von LPDDR4 und LPDDR3 ? Ich habe gesehen RAM copy 15GB/s möglich ist.

      • https://www.androidkosmos.de Daniel
  • Arjan Kozica

    Hallo zusammen,
    Danke an die Redaktion für die Info. Wie kann ich als Leide denn vor dem Kauf feststellen, welcher Chip enthalten ist? Wäre dankbar, wenn das jemand wüsste und teilen könnte.
    Hatte mich ja schon für das Mate 9 entschieden, wollte nächste Woche schoppen gehen… Sehr ärgerlich…
    Vielen Dank
    Arjan

    • https://www.androidkosmos.de Daniel

      Hallo Arjan, im Prinzip müsstest Du das Gerät aufmachen, wenn Du es genau wissen willst. 😉

      Du kannst bei deinem Gerät den Speicher und RAM benchen mit z. B. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.a1dev.sdbench

      Dann einfach vergleichen.

      • Arjan Kozica

        Danke für den Hinweis 🙂