Impf-Hammer! Jeder Zweite will sich impfen lassen – Warten auf den Impftstoff gegen Corona

Überall auf der Welt warten die Menschen auf die Entwicklung einer Schutzimpfung gegen das gefährliche Coronavirus. Eine Umfrage in Deutschland ist zum Ergebnis gekommen, dass sich jeder zweite Bundesbürger gegen Corona impfen lassen würde. Bleibt also zu hoffen, dass bald ein wirkungsvoller Impfstoff auf dem Markt kommt.

Bundesbürger würden sich impfen lassen

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov wollte es nun genau wissen und stellte die Frage, ob sich die Menschen im Falle der Entwicklung eines wirklungsvollen Impfstoffs gegen das gefährliche Coronavirus impfen lassen würde. Dabei kam heraus, dass jeder zweite Bundesbürger sich gegen Corona impfen lassen würde. Jeder 4. Deutsche würde sich wenigstens überlegen die Schutzimpfung vornehmen zu lassen. Nur jeder 5. Bundesbürger lehnt eine Schutzimpfung generell ab. Insgesamt wurden bei dieser repräsentativen Online-Umfrage 2.056 Deutsche befragt. Dabei wurde auch festgestellt, dass Männer sich eher impfen lassen würden als Frauen.

Suche nach einem Impfstoff läuft mit Hochdruck weiter

Bisher ist noch keine Impfungen gegen das Coronavirus verfügbar. Allerdings haben bereits in einigen Ländern klinische Studien mit verschiedenen Impfstoffen begonnen. Experten rechnen damit, dass frühstens Anfang 2021 ein tauglicher Impfstoff vorliegt, der für den Masseneinsatz tauglich ist. Uneinigkeit herrscht bei der Frage, ob zur Bekämpfung des Coronavirus eine Impfpflicht eingeführt werden sollte. Während 44 % der Deutschen sich für die Impfpflicht aussprachen, sind auch 40 % der Befragten gegen eine Impfpflicht. Erst zuletzt hatte die Bundesregierung erneut betont, keine Impfpflicht beim Coronavirus durchsetzen zu wollen.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.